• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Pressemeldung

Pressemeldung

-

03.12.2013

CeBIT 2014: Sciforma Clients dank moderner HTML5-Technologie viel leichter administrierbar Inhalte anzeigen

Die Sciforma GmbH, ein führender Anbieter von Software, Dienstleistungen und Consulting im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement (www.sciforma.de), zeigt auf der CeBIT (Hannover, 10.-14. März 2014, Halle 5, Stand G06) seine PPM-Lösung Sciforma 6.0 mit HTML5-Unterstützung. Der Sciforma Light Client verzichtet ab sofort auf Java und nutzt stattdessen moderne HTML5-Technologie. Durch HTML5 wird der Sciforma Light Client einfach per Browser für beliebige mobile Endgeräte verfügbar – Smartphones und Tablets eingeschlossen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die PPM-Lösung Sciforma 6.0 vereinfacht durch HTML5-Technologie die Adminstration.
  • Sciforma will sich Schritt für Schritt ganz von Java-Technik verabschieden - zugunsten von HTML5.
  • HTML5 macht den Sciforma Light Client auf beliebigen mobilen Endgeräten per Browser verfügbar.
  • Der Installations- und Wartungsaufwand für kontinuierliche Java-Updates entfällt.

Bildmaterial

Sciforma 6.0 wird auf dem iPhone mobil.
Die mobile Sciforma PPM-Lösung auf dem Tablet.
Hintergrund

Hintergrund

-

19.11.2013

Anwenderbericht: Workspaces erleichtern die Arbeit Inhalte anzeigen

Die Genossenschaft Migros Ostschweiz (GMOS) erzielte im Jahr 2012 mit ihren mehr als 8.900 Mitarbeitern einen Umsatz von über 2,3 Milliarden Schweizer Franken, überwiegend im Detailhandel. Mit der Projektmanagementsoftware PSNext 3.0 der Sciforma GmbH aus dem deutschen Taunusstein hatte man bei GMOS schon positive Erfahrungen gesammelt. Ende 2012 fiel die endgültige Entscheidung: GMOS beauftragte das Projektmanagement-Beratungshaus PM-Wildhaber GmbH mit der Migration auf Sciforma 5.0. Im Sommer 2013 ging die Lösung in den Produktivbetrieb. „Heute ist es wirklich einfach, die Ist-Stunden zu übernehmen“, erklärt Heinz Brem, Portfolio-Verantwortlicher in der IT-Abteilung der GMOS. „In der neuen Version sind auch die Kontrollmechanismen und Workflows für die Projektleiter besser. Letztlich sorgen diese geführten Abläufe auch für eine bessere Datenqualität.“

Bildmaterial

Migros-Einkaufszentrum Rosenberg in Winterthur.
Die Migros-Gruppe ist der grösste Detailhändler der Schweiz.

Zusatzmaterial

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter sandy.wilzek@moeller-horcher.de.

Hintergrund

Hintergrund

-

13.11.2013

Fachbericht: Projektmanagement ist keine Insel mehr Inhalte anzeigen

Die Zahl der Projekte in Unternehmen nimmt zu, ihre wirtschaftliche Bedeutung steigt. Projektmanagement verliert darum seinen alten Inselstatus und vernetzt sich mit verschiedensten anderen Bereichen im Unternehmen. Mitunter stößt es sogar die Organisationsentwicklung an. Zugleich gilt: in dem Maß, in dem Projektmanagement alltäglich wird und ins Blickfeld gerät, muss es auch seinen Nutzen demonstrieren. Diese Nutzenorientierung durchdringt das Projektportfolio, die Prozesse und die Produkte eines Unternehmens. Auch die Lösungen für Projekt- und Portfoliomanagement werden immer mehr Mittel zum Zweck. Allerdings sind es weit mächtigere, vernetztere und wertvollere Werkzeuge als früher.

Bildmaterial

Sciforma 6.0 getsattet eine Portfoliosimulation.

Zusatzmaterial

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter sandy.wilzek@moeller-horcher.de.

Hintergrund

Hintergrund

-

30.10.2013

Fachbericht: Projektkrisen vorbeugen Inhalte anzeigen

Von der Elbphilharmonie bis zum Berliner Flughafen: dass Projekte in eine Krise geraten können, wissen wir alle. Es liegt bereits in der Natur des Projektgeschäfts: Projekte finden einmalig statt, begeben sich auf unbekanntes Terrain und sind darum nicht mit beliebiger Präzision planbar. Im Verlauf können darum immer kritische Situationen auftreten. Worauf es aber ankommt, ist, diese Situationen rechtzeitig zu erkennen und zu lösen, sodass sie den Erfolg des Projekts gar nicht oder nur marginal beeinflussen. Eine geeignete Projektmanagement-Softwarelösung ist dafür praktisch unverzichtbar. Die PM-Lösung ist essenziell, um Transparenz über den Projektverlauf zu gewinnen, die erreichten Milestones zu verifizieren, die eingestellten Zeit- und Ressourcenpuffer permanent zu überprüfen und die Einhaltung des Budgets zu überwachen.

Bildmaterial

Kay-Eric Hirschbiegel, Geschäftsführer der Sciforma GmbH.

Zusatzmaterial

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter sandy.wilzek@moeller-horcher.de.

Pressemeldung

Pressemeldung

-

16.09.2013

Sciforma 6.0 überzeugt mit HTML5 Light Client, detaillierter Finanzplanung und Single Sign On Inhalte anzeigen

Die Sciforma GmbH, ein führender Anbieter von Software, Dienstleistungen und Consulting im Projekt- und Portfoliomanagement (www.sciforma.de), hat mit Sciforma 6.0 die neueste Version ihrer Software für Projekt- und Portfolio-Management gelauncht. Dank neuester HTML5-Technologie und günstigem Lizenzmodell können nun beliebig viele Nutzer über ihren HTML5-fähigen Webbrowser auf Projektinformationen zugreifen (Light Client), ohne dass Sciforma lokal installiert sein muss (Rich Client). Üblicherweise ist ein solcher Lesezugriff für über 80 Prozent der Anwender völlig ausreichend. Den Zugriff über den Browser definiert der Administrator dabei nutzerspezifisch, rollenabhängig und in typischer App-Darstellung. Routineaufgaben, wie etwa Reports abrufen und Anpassungen im Kalender oder im Stundenzettel vornehmen, können Anwender jetzt wahlweise im HTML5 Light Client oder im Rich Client durchführen, was die Flexibilität von Projektteams spürbar steigert. Neben der verbesserten Benutzerfreundlichkeit und der Erschließung neuer Personenkreise hat Sciforma dank HTML5 auch die Performance der PPT-Software grundlegend optimiert. Es ist zum Beispiel nicht mehr erforderlich, die Daten vollständig zu laden. Vielmehr lassen sich Projektinformationen wie Reports, Dashboards, Tortendiagramme, Histogramme, Bubble Charts etc. im HTML5 Client von Sciforma 6.0 jetzt noch einfacher und schneller abrufen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Sciforma hat mit Sciforma 6.0 die neueste Version seiner Software für Projekt- und Portfolio-Management gelauncht.
  • Dank HTML5-Technologie können Nutzer über ihren Webbrowser auf Projektinformationen zugreifen, ohne dass Sciforma lokal installiert sein muss.
  • Routineaufgaben lassen sich jetzt wahlweise im HTML5 Light Client oder im Rich Client durchführen, was die Flexibilität von Projektteams spürbar steigert.
  • Version 6.0 bringt außerdem eine detaillierte Finanzplanung und eine Single Sign On Funktion mit.

Bildmaterial

In Sciforma 6.0 lassen sich Projektinformationen wie Reports, Dashboards, Tortendiagramme, Histogramme, Bubble Charts etc. nun noch einfacher und schneller abrufen.
Den Zugriff über den HTML5-fähigen Browser definiert der Administrator nutzerspezifisch, rollenabhängig und in typischer App-Darstellung.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

20.08.2013

Die Hannover Rück stellt ihr großes PPM-Projekt am 28.10. bei „Meet The Experts“ in Nürnberg vor Inhalte anzeigen

Die Hannover Rückversicherung SE stellt ihre Projekt- und Portfoliomanagement-Lösung auf Basis der Sciforma-Software exklusiv beim „Meet The Experts“ Fachtag für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister am 28.10. in Nürnberg vor. „Meet The Experts“ ist ein von Sciforma initiierter Projektmanagement-Fachtag für projektgetriebene Branchen, der immer am ersten Veranstaltungstag im Rahmen der jährlichen GPM Verbandstagung stattfindet. Mit mehr als 800 Tagungsbesuchern haben sich PMO Tag und PM Forum der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. als führende Veranstaltung für Projektverantwortliche etabliert (28. bis 30.10.2013, Messe Nürnberg, NCC Ost). Hans Amtmann, Director Corporate Development der Hannover Rück SE, bestreitet mit seinen drei Praxis-Referaten den Löwenanteil des vierstündigen Sciforma „Meet The Experts“ Fachtags in diesem Jahr (28.10., NCC OST, Raum Krakau). Die Spezialisten von Sciforma haben im Rahmen des Hannover Rück Projekts die Software Sciforma speziell auf die Prozesse der Versicherungswirtschaft hin angepasst, konfiguriert und optimiert. Das Resultat: eine hochskalierende und hoch leistungsfähige Spezialanwendung für Versicherer. Mit dem „Meet The Experts“ Fachtag wendet sich Sciforma an leitende Projektmanagement- und PMO-Verantwortliche – diesmal speziell aus dem Bereich Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistung. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige Anmeldung unter www.amiando.com/sciforma-mte-2810.html unbedingt erforderlich. [...]

Bullet Points

  • Die Hannover Rück stellt ihr großes Projekt- und Portfoliomanagement-Projekt mit der Sciforma-Software am 28.10. bei „Meet The Experts“ in Nürnberg vor.
  • Sciforma veranstaltet seinen "Meet The Experts" Fachtag anlässlich von PMO Tag und PM Forum. 
  • In diesem Jahr wendet sich der Fachtag ganz gezielt an PPM-Verantwortliche von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern.

Bildmaterial

Hans Amtmann, Director Corporate Development der Hannover Rück. (Quelle: Hannover Rückversicherung SE)
Logo der Hannover Rück. (Quelle: Hannover Rückversicherung SE)
Pressemeldung

Pressemeldung

-

09.04.2013

Sciforma Webinar-Programm 2013 macht Projektkrisen ein Ende Inhalte anzeigen

Die Sciforma GmbH, ein führender Anbieter von Software, Dienstleistungen und Consulting im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement (www.sciforma.de), hat für 2013 ein umfassendes Webinar-Programm geschnürt. Die jeweils einstündigen Sciforma Webinare finden monatlich statt und zeigen den Teilnehmern wichtige Grundlagen, Methoden und Praxisbeispiele aus dem Projektmanagement. Die Themen reichen von Critical Chain und Ressourceneinsatz über das Erkennen und Bewältigen von Projektkrisen bin hin zum Portfoliomanagement mit dem richtigen Projekt-Mix. Im Rahmen zahlreicher Live-Demos fließen in die Webinare Beispiele von realen Kundenprojekten ein: Die Teilnehmer sehen, wie Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen ihre konkreten Projektmanagement-Aufgabenstellungen mit Sciforma 5.0 gelöst haben. Die Webinare sind besonders für all die interessant, die den Einsatz einer Projekt- und Portfoliomanagement-Lösung planen bzw. eine Migration oder Erweiterung in Erwägung ziehen. Die Anmeldung zu den kostenlosen Sciforma Webinaren und eine detaillierte Agenda gibt es unter: www.amiando.com/sciforma-webinare.html [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Sciforma stellt sein Webinar-Programm 2013 vor.
  • Jeden Monat behandeln die einstündigen Webinare unterschiedliche Projektmanagement-Themen anhand realer Praxisbeispiele.
  • Das Themenspektrum reicht von Critical Chain und Ressourceneinsatz über die Bewältigung von Projektkrisen bin zum Portfoliomanagement.

Bildmaterial

Sciforma Webinar-Programm zu Projektmanagement-Themen.

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die Sciforma GmbH in Taunusstein ist einer der führenden Anbieter von Software, Dienstleistungen und Consulting im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement (www.sciforma.de). Mit der Softwarelösung Sciforma, inzwischen in der Version 7.0 erhältlich, wird eine Vielzahl von Kunden im deutschsprachigen Raum betreut. In der Studie 'Enterprise Project Portfolio Management Vendor Landscape' von 2014 hat das Forschungsunternehmen Info-Tech Research Group die Projektportfoliomanagement-Lösung Sciforma mit dem Value Award für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet. Die Sciforma GmbH in Deutschland gehört zur Sciforma Gruppe, die weitere Standorte in Frankreich, England, Spanien, der Schweiz und ihren Hauptsitz in den USA hat. Der weltweite Verbund stellt auch die Durchführung und Betreuung internationaler Projekte sicher.

Zu den Kunden der Sciforma Gruppe zählen unter anderen: 1&1, Ascom, Axpo Power, Baur Versand, BFS Baur Fulfillment Solutions, Contec Steuerungstechnik, Dunkermotoren, ECE Projektmanagement, Energiewerke Nord, Fayat Bomag, Glory Global Solutions, Hannover Rück, Helbako, HIMA, Höft & Wessel, HZDS, iomedico, IZT, KBV, KSB, Lanxess, Laytec, Migros Ostschweiz, Nukem Technologies, Otto, RUAG Schweiz, Samson, Schneider Electric, SMS Siemag, Stadt Bochum, Swiss Re, SWM Stadtwerke München, Symrise, Toyota, Wagner Group, WWF sowie Yazaki.

Bildmaterial
Geschäftsführer Kay Eric Hirschbiegel
Unternehmenskontakt

Agenturkontakt

Amelie Zawada
Möller Horcher Public Relations GmbH
Niederlassung Freiberg
Heubnerstr. 1
D-09599 Freiberg   
Tel: +49 (0)3731-2070-916
Mobil: 0172/5142547