• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Pressemeldung

Pressemeldung

-

12.03.2018

LogiMAT: Papierbasierte CargoPropal Palette von Schumacher Packaging erleichtert die Logistik Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), zeigt auf der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart die papierbasierte Transportpalette CargoPropal für den Transport in Ein- und Mehrwegsystemen (13.-15.03.2018, Eingang Ost / Stand ES45). Die Innovation ist das Material, aus dem die Palette gefertigt ist: ein Papierhohlprofil namens CargoProfil. Dies macht die neue Transportpalette sehr leicht, zugleich aber genauso belastbar und stabil wie herkömmliche Holzpaletten. Während eine bisher übliche Euro-Palette 28 kg wiegt, bringt die neue CargoPropal auf Papierbasis nur rund 7 kg auf die Waage. Diese Gewichtsersparnis vereinfacht das Handling für Logistik-Mitarbeiter ganz erheblich. Gleichzeitig sorgen die glatten Oberflächen und stoßabsorbierenden Kanten der neuen Palette dafür, das Verletzungsrisiko beim Verladen zu minimieren. Zudem eignet sich CargoPropal auch für den Transport von Lebensmitteln ideal, weil mit dem neu entwickelten Material Hygienevorschriften problemlos einzuhalten sind. Anders als Holz benötigt das Papierprofil keine Vorbehandlung und ist hygienisch völlig unbedenklich. Die innovative CargoPropal Palette ist in der Standardgröße von 1200 x 800 mm erhältlich. Das Papiermaterial der Palette lässt sich einfach über das Altpapier entsorgen. Es ist vollständig recycelbar und damit ebenso ressourcenschonend wie umweltfreundlich. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Schumacher Packaging stellt auf der LogiMAT 2018 eine ebenso leichte wie stabile Transportpalette aus einem innovativen Papiermaterial vor: CargoPropal.
  • Während eine Euro-Palette aus Holz 28 kg schwer ist, wiegt die neue CargoPropal auf Papierbasis nur rund 7 kg.
  • Aufgrund des hygenischen und umweltfreundlichen Papiermaterials ist CargoPropal auch für den Transport von Lebensmitteln ideal.
  • Das innovative und weltweit einmalige Material der Palette heißt CargoProfil - ein äußerst stabiles Hohlprofil aus gewickeltem Wellpappen-Rohpapier.

Bildmaterial

Die CargoPropal Palette aus Papier verbindet Robustheit mit geringem Gewicht.
Die Transportpalette CargoPropal besteht aus leichtem, papierbasierten CargoProfil-Material.

Zusatzmaterial

CargoPropal aus Papier ist zu 100 % recycelbar und umweltfreundlich.

 

 

 

 

Ebenfalls sehr leicht und aus Papier: die Abdeckplatte CargoProtop.

Pressemeldung

Pressemeldung

-

07.03.2018

Schumacher Packaging mit 12 % Umsatzsteigerung 2017 weiter auf Erfolgskurs Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat 2017 ein Umsatzwachstum von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt: Der Umsatz stieg auf 591 Mio. Euro. Dieses beträchtliche Umsatzplus des inhabergeführten Verpackungsspezialisten liegt deutlich über der allgemeinen Entwicklung im Markt. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Verpackungsbranche mit stark steigenden Preisen für ihr Papierrohmaterial zu kämpfen hat. Die wichtigste strategische Investition ist für Schumacher Packaging darum derzeit der weitere Ausbau der eigenen Produktionskapazitäten für Rohpapier. „In der Gruppe planen wir in den nächsten drei Jahren, bis 2020 einschließlich, Investitionen von insgesamt mehr als 130 Mio. Euro“, erklärt Björn Schumacher, Geschäftsführer der Gruppe. Auch ihr organisches, nachhaltiges Wachstum wollen die Verpackungsspezialisten fortsetzen. „Bis 2021 peilen wir einen Jahresumsatz von 750 Mio. Euro an“, so Schumacher. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

 

  • Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe, hat im Jahr 2017 ihren Umsatz um 12 % auf 591 Mio. Euro gesteigert.
  • Die Gruppe konnte 2017 ein Umsatzwachstum in allen Ländern verzeichnen, in denen sie tätig ist.
  • Schumacher Packaging liegt mit dem Umsatzplus von 12 % deutlich über der allgemeinen Entwicklung in der Branche – insbesondere im Hinblick auf einen drastischen Preisanstieg beim Papierrohmaterial, mit dem die Verpackungshersteller zu kämpfen haben.
  • Der Verpackungsspezialist plant darum strategische Investitionen in den weiteren Ausbau der eigenen Rohpapierproduktion – bis zur völligen Unabhängigkeit der Gruppe in Sachen Rohmaterial.

Bildmaterial

Geschäftsführer Björn Schumacher freut sich über 12 % Umsatzwachstum.
In Ebersdorf befindet sich das Stammwerk von Schumacher Packaging.

Zusatzmaterial

Im Werk Greven wurde die Produktionskapazität 2017 verdoppelt.

 

 

 

 

 

 

CargoProfil ist ein leichtes und stabiles Hohlprofil-Material für Ladungsträger.

 

 

Pressemeldung

Pressemeldung

-

27.02.2018

Judo-Olympionikin und U23-Europameisterin trainieren 80 Kinder und Jugendliche Inhalte anzeigen

Einmal mit Sport-Legenden auf der Matte stehen – für Judo-Begeisterte ein Traum. Am Samstag, dem 17. Februar, ging dieser Traum für mehr als 80 Kinder und Jugendliche in Erlangen in Erfüllung. Gemeinsam mit der Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Laura Vargas Koch (70 kg) und der amtierenden U23-Europameisterin Amelie Stoll (57 kg) trainierten die kleinen und großen Judoka die besten Wettkampftechniken im Stand und am Boden. Der Bayerische Judo-Verband, unterstützt durch die Schumacher Packaging GmbH aus Ebersdorf, veranstaltete den Lehrgang mit den beiden Spitzenathletinnen in der Jahnhalle des TV Erlangen.[...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Am Samstag, dem 17. Februar, absolvierten mehr als 80 Kinder und Jugendliche gemeinsam mit der Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Laura Vargas Koch und der amtierenden U23-Europameisterin Amelie Stoll ein Judo-Training in Erlangen.
  • Als Tages-Lehrgang ausgelegt, trainierten die kleinen und großen Judoka ab der Altersklasse U15 die besten Wettkampftechniken im Stand und am Boden.
  • Der Bayerische Judo-Verband, unterstützt durch die Schumacher Packaging GmbH aus Ebersdorf, veranstaltete den Lehrgang mit den beiden Spitzenathletinnen in der Jahnhalle des TV Erlangen.
  • Nicht nur für die Kinder und Jugendlichen war es ein aufregendes Erlebnis, auch Laura Vargas Koch und Amelie Stoll berichten begeistert von ihren Eindrücken.

Bildmaterial

80 Kinder und Jugendliche nahmen am Judo-Tageslehrgang der Schumacher Packaging Gruppe und des Bayerischen Judo-Verbands teil. (Quelle: Schumacher Packaging)
In insgesamt vier Trainingsstunden lernten die Teilnehmer die besten Wettkampftechniken im Stand und am Boden. (Quelle: Schumacher Packaging)

Zusatzmaterial

Die amtierende U23-Europameisterin Amelie Stoll (in Blau) gibt hilfreiche Tipps im Techniktraining. (Quelle: Schumacher Packaging)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Laura Vargas Koch, Olympia-Bronzemedaillengewinnerin 2016 (links), gibt ihr Wissen gerne an den Nachwuchs weiter. (Quelle: Schumacher Packaging)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hendrik Schumacher, Geschäftsführer der Schumacher Packaging Gruppe und früher selbst im Judo-Leistungssport aktiv, unterstützt mit Schumacher Packaging sowohl Top-Athleten als auch den Judo-Breitensport. (Quelle: Schumacher Packaging)

 

 

 

 

Ein lehrreicher Tag für Klein und Groß mit den Spitzensportlerinnen Laura Vargas Koch und Amelie Stoll in Erlangen. (Quelle: Schumacher Packaging)

Pressemeldung

Pressemeldung

-

31.01.2018

„Frühjahrs-Special 2018“ von Schumacher Packaging macht Lust aufs Schenken Inhalte anzeigen

Auch im Frühjahr werden im Einzelhandel viele Geschenke verpackt. Anlässe gibt es genug: Ostern und Muttertag, Jubiläen und Hochzeiten. Rechtzeitig zum Frühling stellt Schumacher Packaging, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), den Katalog „Frühjahrs-Special 2018“ vor. Das saisonale Geschenkverpackungssortiment ist so bunt wie die Jahreszeit und präsentiert zahlreiche neue Produkte und Ideen. Strahlende Frühlingsfarben und attraktive Verpackungen aus nachhaltiger Wellpappe wecken die Kauflust. Die Erfahrung zeigt: Fertig zusammengestellte Geschenke, seien es Delikatessen, Getränke oder Kosmetik, bescheren dem Handel immer willkommene Zusatzumsätze, auch im Ostergeschäft. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points:

  • Zum Saisonstart und Ostergeschäft stellt Schumacher Packaging den Katalog „Frühjahrs-Special 2018“ vor.
  • Das saisonale Geschenkverpackungssortiment präsentiert zahlreiche neue Produkte und Ideen.
  • Strahlende Frühlingsfarben und attraktive Verpackungen aus nachhaltiger Wellpappe wecken die Kauflust.
  • Die neuen Serien „Ostereier“ und "Häschen im Gras" sind aus nachhaltiger, recycelbarer offener Wellpappe gefertigt - und mit fröhlichen Fotomotiven digital bedruckt.

Bildmaterial

Der Geschenkverpackungskatalog voller neuer Ideen: "Frühjahrs-Special 2018" von Schumacher Packaging.
Die digital bedruckte Serie "Ostereier" entsteht aus nachhaltiger, offener Wellpappe.

Zusatzmaterial

Der Vorteil von Trageboxen, hier mit "Häschen im Gras"-Motiv: Auch größere Präsente sind darin perfekt verpackt.

 

Pressemeldung

Pressemeldung

-

05.12.2017

De fabriek in Breda van Schumacher Packaging verdrievoudigt het productieoppervlak door verhuizing Inhalte anzeigen

De Schumacher Packaging Groep, één van de grootste familiebedrijven op het gebied van verpakkingsoplossingen uit golf- en massief karton (www.schumacher-packaging.com), heeft in zijn vestiging in Breda de productie- en magazijncapaciteit aanzienlijk uitgebreid. De fabriek in Breda heeft hiervoor een nieuw en aanzienlijk groter gebouw betrokken. Het nieuwe adres van Schumacher Packaging & Display: Markkade 50, 4815 HJ Breda. Het is de bedoeling dat vóór 6 december 2017 ook de laatste machine naar de nieuwe fabriek is verhuisd. Met het nieuwe gebouw wordt het productieoppervlak voor de displayspecialist tot 15.000 vierkante meter verdrievoudigd. Bovendien beschikt de verpakkingsfabrikant in de vestiging nu over een compleet nieuw palletmagazijn met 7.500 plaatsen. [...]

Bildmaterial

Schumacher Packaging verdrievoudigt het productieoppervlak door verhuizing.

Zusatzmaterial

Vooral klanten van Schumacher Packaging voor wie de fabriek in Breda displays produceert, zullen van de uitbreiding profiteren.

Printauflösung

Pressemeldung

Pressemeldung

-

05.12.2017

Werk Breda von Schumacher Packaging verdreifacht Produktionsfläche durch Umzug Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat an ihrem niederländischen Standort in Breda die Produktions- und Lagerkapazitäten deutlich ausgebaut. Das Werk Breda ist dazu in ein neues, wesentlich größeres Gebäude gezogen. Die neue Anschrift von Schumacher Packaging & Display: Markkade 50, 4815 HJ Breda. Bis zum 6. Dezember 2017 soll auch die letzte Maschine in das neue Werk umgezogen sein. Das neue Gebäude verdreifacht die Produktionsfläche für den Display-Spezialisten auf 15.000 qm. Zudem verfügt der Verpackungshersteller an dem Standort jetzt über ein völlig neues Palettenlager mit 7.500 Plätzen. [...]

Komplette Meldung in Deutsch als Download

Komplette Meldung in Englisch als Download

Bullet Points

  • Das Schumacher Packaging Werk in den Niederlanden zieht innerhalb von Breda um und verdreifacht dadurch seine Produktionsfläche auf 15.000 qm.
  • Das Werksgelände wächst dadurch sogar um das Siebenfache auf 50.000 qm.
  • Schumacher Packaging kann seine Kunden aus Benelux dank eines neuen Palettenlagers mit 7.500 Plätzen nun just-in-time beliefern.
  • Auf dem neuen Areal in Breda wird sich zudem ein Handling-Dienstleister ansiedeln - für noch kürzere Wege und schnellere Services.

 

 

 

Bildmaterial

Das Schumacher Packaging Werk Breda (NL) verdreifacht seine Produktionsfläche durch Umzug.
Durch den Umzug setzt Schumacher Packaging den Wachstumskurs am Standort Breda fort.

Zusatzmaterial

Das Werk Breda ist auf innovative Displays spezialisiert.

Printauflösung

Pressemeldung

Pressemeldung

-

04.12.2017

Innovativer Digitaldruck verwandelt Weinkartons in attraktive Werbeflächen Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), bietet jetzt auch für kleine Auflagen von Weinkartonagen die Option, sie individuell und hochauflösend zu bedrucken – per innovativem Digitaldruck. Weingüter können dadurch ihre Weinkartons in eine ideale Marketingfläche verwandeln und mit hochauflösenden, vierfarbigen Fotos, Grafiken oder Texten versehen. Die Mindestauflage für digitalbedruckte, aufmerksamkeitsstarke 6er-Weinkartons beträgt 500 Stück. Der Digitaldruck sorgt für eine vollflächige, farbige Gestaltung: hochattraktiv, fast in Offset-Qualität und sogar mit Glanzwirkung. Dabei ist er nicht teurer als der herkömmliche Flexodruck, denn die Kosten für die Klischee-Erstellung und Druckplatten entfallen. Zudem können Winzer beim Digitaldruck innerhalb einer Serie das Motiv variieren und eine Personalisierung, eine Seriennummer oder einen individuellen Barcode aufdrucken lassen. [...] 

Komplette Meldung als Download 

Bullet Points

  • Schumacher Packaging bietet jetzt farbigen Digitaldruck für 6er-Weinkartons auch in kleinen Auflagen ab 500 Stück.
  • Durch die individuelle, vollflächige Digitalbedruckung werden Weinkartons zum Blickfang am Point of Sale.
  • Der moderne Digitaldruck sorgt für hochattraktive Druckbilder: fast in Offset-Qualität und sogar mit Glanzwirkung.
  • Dabei ist er nicht teurer als der herkömmliche Flexodruck, denn Kosten für Klischee-Erstellung und Druckplatten entfallen.

Bildmaterial

Digitaldruck erlaubt Winzern eine individuelle Kartonbedruckung auch in kleinen Auflagen.
Der vollflächige digitale Farbdruck macht Weinkartons zum Blickfang am PoS.

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die Schumacher Packaging Gruppe (www.schumacher-packaging.com) mit Stammsitz im bayrischen Ebersdorf bei Coburg ist ein Experte für maßgeschneiderte Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe. Schon seit Jahren zählt das inhabergeführte mittelständische Unternehmen zu den Produktivitäts- und Technologieführern der Verpackungsbranche. Ein wichtiger strategischer Vorteil ist es, dass Schumacher Packaging eine breite europäische Marktpräsenz mit einheitlich hohen Technik-, Qualitäts- und Service-Standards an allen Standorten verbindet. Das umfassende Produktspektrum deckt die Verpackungsbedürfnisse verschiedenster Branchen ab und reicht von Transport-, Automaten- und Verkaufsverpackungen über Faltschachteln und Trays bis hin zu Präsent-Verpackungen und Displays. Schumacher Packaging entwickelt und fertigt zudem kundenspezifische, schlüsselfertige Verpackungslösungen und bietet als Full-Service-Lieferant umfangreiche Serviceleistungen für alle Stufen der Supply Chain.

Seit seiner Gründung im Jahr 1948 ist das Unternehmen in Ebersdorf in der Nähe von Coburg angesiedelt. Weitere deutsche Produktionsstandorte von Schumacher Packaging befinden sich in Bielefeld, Forchheim, Greven, Hauenstein, Schwarzenberg und Sonneberg. Fünf weitere Betriebsstätten liegen in Polen: jeweils eine in Bydgoszcz und Grudziądz sowie zwei in Breslau, und in Myszków hat die Gruppe 2016 eine komplette Papierfabrik übernommen. Zudem unterhält Schumacher Packaging einen Produktionsstandort im niederländischen Breda. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete Schumacher Packaging einen Jahresumsatz von 527 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl der Gruppe beträgt derzeit rund 3.000. Zu den vielen renommierten Referenzkunden zählen Bosch-Siemens Hausgeräte, IKEA, Lindt und Würth.

Bildmaterial
Schumacher Packaging Logo
v.l. Hendrik Schumacher, Roswitha Schumacher, Björn Schumacher, Anna Schumacher, Wulf Schumacher, Norbert Hager
Unternehmenskontakt

Catrin Martin
Schumacher Packaging GmbH
Friesendorfer Str. 4
96237 Ebersdorf
Telefon: 09562/383-155
E-Mail: catrin.martin@schumacher-packaging.com

Agenturkontakt

Julia Schreiber
Möller Horcher Public Relations GmbH
Niederlassung Freiberg
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
Telefon: +49 (0)3731-2070-915
Mobil: 0172/5159065