• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Pressemeldung

Pressemeldung

-

03.09.2013

Eleganz in Perfektion: Schumacher Packaging zeigt neue Präsentverpackungs-Kollektion 2013/2014 Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), stellt ihre neue Präsentverpackungs-Kollektion 2013/14 vor. Für die elegante und hochwertige Kollektion hat Schumacher Packaging anmutige Motive, edle Oberflächen und exquisite Veredelungen gekonnt zu kostbaren Geschenkverpackungen kombiniert. Die Trendfarben der kommenden Herbst/Wintersaison Royalblau, intensives Burgunderrot und elegantes Tiefschwarz verleihen in Verbindung mit effektvollen Hochglanzlacken und Reliefprägungen den neuesten Kreationen ihren ganz besonderen Charakter. So ist die außergewöhnliche, neue Verpackung „Diva“ mit Hochglanzrelieflack und goldener Prägung aufwendig veredelt. „Nobilis“ heißt die neue Faltschachtel, der Schumacher Packaging mit edler Strukturoberfläche in Royalblau und mit golden geprägten Weinranken eine betont hochwertige Anmutung verleiht. [...]

  • Eleganz in Perfektion ist das Thema der Schumacher Packaging Präsentverpackungs-Kollektion 2013/2014.
  • Die Trendfarben der kommenden Herbst/Wintersaison sind Royalblau, intensives Burgunderrot und elegantes Tiefschwarz.
  • Effektvolle Hochglanzlacke und Reliefprägungen verleihen den neuesten Kreationen ihren besonderen Charakter.
  • Highlights sind etwa „Diva“ mit Hochglanzrelieflack und goldener Prägung oder die royalblaue Faltschachtel „Nobilis“  mit golden geprägten Weinranken.

Bildmaterial

Weinpräsentverpackung Charme von Schumacher Packaging.
Schumacher Packaging Präsentverpackung Diva mit Hochglanzrelieflack.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

15.07.2013

FachPack 2013: Schumacher Packaging präsentiert neues modulares KLT-System Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), stellt auf der FachPack ein innovatives modulares System für Kleinladungsträger (KLT) vor (Nürnberg, 24. bis 26.09.2013, Halle 7A, Stand 128 u. 228). Das Besondere am modularen, aus Wellpappe gefertigten KLT-System von Schumacher Packing ist seine hohe Flexibilität: es ermöglicht nicht nur das übliche Stapeln von kleineren auf größere Elemente, sondern gestattet dies auch in umgekehrter Reihenfolge: groß auf klein. Anwender erhalten dadurch maximale Flexibilität bei der Bestückung. Dabei sorgt die Abstimmung der Verpackungsgrößen auf die Europaletten-Norm für ein problemloses Handling. Verglichen mit herkömmlichen Kunststoffbehältern bieten die modularen Wellpappe-KLTs von Schumacher Packaging eine ebenso hohe Stabilität, sie sind aber deutlich nachhaltiger und lassen sich umweltfreundlich entsorgen. Neben dem neuen modularen KLT-System präsentiert Schumacher auf der FachPack sein umfassendes Produktportfolio mit speziellen Verpackungslösungen für unterschiedlichste Branchen wie z.B. Lebensmittel- und Elektronik-Industrie, Automotive und Online-Versandhandel. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die Schumacher Packaging Gruppe stellt auf der FachPack ein innovatives modulares System für Kleinladungsträger (KLT) aus Wellpappe vor (Nürnberg, 24. bis 26.09.2013, Halle 7A, Stand 128 u. 228).
  • Das modulare KLT-System zeichnet sich durch hohe Flexibilität beim Stapeln der Trays aus.
  • Die Wellpappe-KLTs sind ebenso stabil wie Kunststoffbehälter, jedoch sind sie deutlich nachhaltiger und umweltfreundlicher.
  • Neben dem neuen KLT-System präsentiert Schumacher sein umfassendes Produktportfolio mit Verpackungslösungen für unterschiedlichste Branchen wie Lebensmittel- und Elektronik-Industrie, Automotive und Online-Versandhandel.

Bildmaterial

Hohe Flexibilität bei der Bestückung: Das modulare KLT-System von Schumacher Packing ermöglicht nicht nur das übliche Stapeln von kleineren auf größere Elemente, sondern auch in umgekehrter Reihenfolge.
Die modularen Wellpappe-KLTs von Schumacher Packaging bieten eine ebenso hohe Stabilität wie Kunststoffbehälter, sind aber deutlich nachhaltiger und lassen sich umweltfreundlich entsorgen.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

08.07.2013

Schumacher Packaging mit dem NRW.INVEST AWARD 2013 ausgezeichnet Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), ist vom Land Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST AWARD 2013 ausgezeichnet worden. Den Award erhält Schumacher Packaging für seine Investitionen in ein neues Wellpappe-Werk im AirportPark FMO in Greven. Hier errichtet das Unternehmen auf einem 110.000 qm großen Gelände eine neue Produktionsstätte mit einer Grundfläche von 30.000 qm. Die Investitionen in den ersten Bauabschnitt betragen rund 40 Millionen Euro, ein weiterer Ausbau ist bereits in Planung. Mit dem hochmodernen Wellpappe-Werk wird Schumacher Packaging zunächst Arbeitsplätze für rund 100 Menschen schaffen. Der Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, Garrelt Duin, betonte anlässlich der Preisverleihung gestern, am 08. Juli in Düsseldorf, die wichtige Rolle von unternehmerischen Investitionen: „Sie beleben unsere Wirtschaft, schaffen Arbeitsplätze und verstärken Innovationsimpulse in ihrer jeweiligen Branche. Damit tragen sie entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit Nordrhein-Westfalens bei. Mit dem NRW.INVEST AWARD möchten wir die Leistungen dieser Unternehmen für den Standort NRW honorieren.“ Neben Schumacher Packaging wurden noch zwei weitere Unternehmen mit dem Award ausgezeichnet, der chinesische Baumaschinenhersteller XCMG Europe GmbH und der türkische Mobilfunkanbieter Turkcell Europe GmbH. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die Schumacher Packaging Gruppe ist vom Land Nordrhein-Westfalen mit dem NRW.INVEST AWARD 2013 ausgezeichnet worden.
  • Den Award erhält Schumacher Packaging für seine Investitionen in ein neues Wellpappe-Werk im AirportPark FMO in Greven.
  • Hier errichtet Schumacher Packaging auf einem 110.000 qm großen Gelände eine neue Produktionsstätte mit einer Grundfläche von 30.000 qm, die Investitionen in den ersten Bauabschnitt betragen rund 40 Millionen Euro.

Bildmaterial

Björn Schumacher, Geschäftsführer der Schumacher Packaging GmbH.
Entwurf des neuen Schumacher Wellpappe-Werks im AirportPark FMO in Greven.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

13.05.2013

Schumacher Packaging: erster Spatenstich für hochmodernes Wellpappe-Werk in Greven Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Unternehmensgruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat mit dem Bau eines hochmodernen Wellpappe-Werks in Greven begonnen. Der feierliche erste Spatenstich fand am 28. April 2013 im AirportPark FMO in Greven statt, in direkter Nachbarschaft des Flughafens Münster/Osnabrück. In einem ersten Bauabschnitt errichtet Schumacher Packaging dort auf einem 110.000 qm großen Gelände ein völlig neues Werk mit einer Grundfläche von 30.000 qm. Bereits der erste Bauabschnitt hat mit 40 Millionen Euro ein beträchtliches Investitionsvolumen, und ein weiterer Ausbau ist schon ins Visier genommen. Schumacher Packaging hat sich dafür eine Option auf angrenzende 35.000 qm Bauland gesichert. Das neue Wellpappe-Werk wird zunächst rund 100 Mitarbeiter beschäftigen. Es ist mit einer Wellpappenanlage und vier Verarbeitungsmaschinen ausgestattet und wird über ein großes Spektrum hochwertiger Veredelungsmöglichkeiten für Verpackungen verfügen, wie etwa modernsten 6-Farben-Flexodruck. Der Produktionsstart ist für Januar 2014 vorgesehen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Schumacher Packaging feiert den ersten Spatenstich für das völlig neue Werk Greven.
  • Das hochmoderne Wellpappewerk entsteht im AiportPark FMO, neben dem Flughafen Münster/Osnabrück.
  • Der erste Bauabschnitt hat ein Investitionsvolumen von 40 Mio. Euro.
  • Produktionsstart wird im Januar 2014 sein.

Bildmaterial

Schumacher Packaging errichtet Wellpappewerk in Greven.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

18.02.2013

Bundesumweltminister zeichnet Umweltengagement von Schumacher Packaging aus Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), ist von Bundesumweltminister Peter Altmaier anlässlich der Bewerbung um den europäischen EMAS-Preis ausgezeichnet worden. Für sein Werk Schwarzenberg wurde dem Verpackungshersteller im Dezember im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Berlin in Anerkennung seines Umweltengagements eine entsprechende Urkunde verliehen. Zugleich lud das Ministerium die Teilnehmer am freiwilligen EMAS-Programm zu einem Fachgespräch ein, in dem mögliche Verbesserungen der politischen Rahmenbedingungen für den systematischen betrieblichen Umweltschutz erörtert wurden. Ziel des Fachgesprächs in Berlin war es auch, mit Praxisbeispielen unterlegte Anregungen für die EU-Kommission zu gewinnen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Bundesumweltminister Altmaier zeichnet Umweltengagement von Schumacher Packaging aus.
  • Verpackungsspezialist erhält Urkunde für Teilnahme am freiwilligen EMAS-Programm der EU.
  • Schumacher Packaging verbessert Wassereffizienz und reduziert Energieverbrauch und CO2-Emissionen.
  • Fachgespräch im Bundesumweltministerium sammelt Umweltschutz-Anregungen für die EU-Kommission.

Bildmaterial

Bundesumweltminister Altmaier zeichnet EMAS-Teilnehmer aus. Copyright: Hilgers/BMU.
Umweltschutz-Urkunde des BMU für Schumacher Packaging.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

31.01.2013

ProWein: Faltschachteln von Schumacher Packaging verführen mit strahlenden Farben Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), zeigt auf der diesjährigen ProWein in Düsseldorf neue Ideen für Weinpräsentverpackungen (24.-26.03.2013, Halle 07a / E26). Intensive, moderne Farben und Muster bestimmen den aktuellen Trend. Auch die neuen Wein-Faltschachtel-Serien von Schumacher Packaging glänzen mit strahlender Farbigkeit. Bei der Faltschachtel-Serie Vinum stellt ein frischer Grünton den Hintergrund für ein attraktives Traubenmotiv dar, das noch mehr Lust auf den köstlichen Inhalt macht. Viva heißt eine Faltschachtelserie, die intensive Beeren- und Orangetöne mit einem umlaufenden Dekorband kombiniert, das in luxuriösen Goldschattierungen stilisierte Flaschen und Trauben zeigt. Die eleganten Faltschachteln von Schumacher Packaging sind in Varianten für eine, zwei oder drei Flaschen erhältlich. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Schumacher Packaging zeigt auf der ProWein Weinpräsent-Faltschachteln in strahlenden Farben, für eine bis drei Flaschen.
  • In der Falschachtel-Serie Vinum bildet ein Grünton den Hintergrund für ein attraktives Traubenmotiv.
  • Viva kombiniert Beeren- und Orangetöne mit stilisierten Flaschen und Trauben auf einem umlaufenden Dekorband.
  • Unverändert aktuell sind Geschenkkörbe im Sechseckdesign aus Offener Welle, in intensiven modischen Farben.

Bildmaterial

Wein-Faltschachtel Vinum von Schumacher Packaging.
Präsent-Faltschachteln für 1 bis 3 Flaschen.

Zusatzmaterial

Viva-Faltschachteln mit Beeren- und Orangetönen.

Printauflösung

Webauflösung

Pressemeldung

Pressemeldung

-

16.01.2013

Schumacher Packaging investiert 130 Mio. Euro innerhalb der nächsten drei Jahre Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat eines der bedeutendsten Investitionsprogramme der Firmengeschichte bekannt gegeben: Die Inhaberfamilie will in den nächsten drei Jahren 130 Millionen Euro investieren. Schumacher Packaging wird damit nicht nur vorhandene Standorte massiv ausbauen, sondern auch völlig neue Produktionsstandorte schaffen – etwa ein Wellpappe-Werk im AirportPark FMO in Greven, in direkter Nachbarschaft des Flughafens Münster/Osnabrück. Das Werk soll im Januar 2014 in Betrieb gehen. Hintergrund der ambitionierten Expansionsstrategie von Schumacher Packaging ist die Stärkung der europäischen Marktpräsenz. „Durch die massiven Investitionen in bestehende und neue Standorte schaffen wir die Voraussetzungen, Kunden im europäischen Maßstab mit einer schnellen und kostengünstigen Logistik zu beliefern“, erklärt Geschäftsführer Björn Schumacher. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die Schumacher Packaging Gruppe gibt eines der größten Investitionsprogramme der Firmengeschichte bekannt.
  • Innerhalb der nächsten drei Jahre investiert der familiengeführte Verpackungsspezialist 130 Mio. Euro.
  • In Greven wird ein völlig neues Wellpappewerk entstehen, und auch bestehende Standorte werden massiv ausgebaut.
  • Hintergrund der Expansionsstrategie ist die Stärkung der Marktpräsenz auch in den europäischen Nachbarländern.

Bildmaterial

Schumacher Packaging investiert in bestehende und neue Standorte.
Baubeginn für das Werk Greven ist im Frühjahr 2013.

Zusatzmaterial

v.l. Norbert Hager, Roswitha Schumacher, Wulf Schumacher, Björn Schumacher, Hendrik Schumacher.

Printauflösung

Webauflösung

 

Björn Schumacher, Geschäftsführer von Schumacher Packaging, vor einer Bobst Mastercut.

Printauflösung

Webauflösung

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die Schumacher Packaging Gruppe (www.schumacher-packaging.com) mit Stammsitz im bayrischen Ebersdorf bei Coburg ist ein Experte für maßgeschneiderte Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe. Schon seit Jahren zählt das inhabergeführte mittelständische Unternehmen zu den Produktivitäts- und Technologieführern der Verpackungsbranche. Ein wichtiger strategischer Vorteil ist es, dass Schumacher Packaging eine breite europäische Marktpräsenz mit einheitlich hohen Technik-, Qualitäts- und Service-Standards an allen Standorten verbindet. Das umfassende Produktspektrum deckt die Verpackungsbedürfnisse verschiedenster Branchen ab und reicht von Transport-, Automaten- und Verkaufsverpackungen über Faltschachteln und Trays bis hin zu Präsent-Verpackungen und Displays. Schumacher Packaging entwickelt und fertigt zudem kundenspezifische, schlüsselfertige Verpackungslösungen und bietet als Full-Service-Lieferant umfangreiche Serviceleistungen für alle Stufen der Supply Chain.

Seit seiner Gründung im Jahr 1948 ist das Unternehmen in Ebersdorf in der Nähe von Coburg angesiedelt. Weitere deutsche Produktionsstandorte von Schumacher Packaging befinden sich in Bielefeld, Forchheim, Greven, Hauenstein, Schwarzenberg und Sonneberg. Fünf weitere Betriebsstätten liegen in Polen: jeweils eine in Bydgoszcz und Grudziądz sowie zwei in Breslau, und in Myszków hat die Gruppe 2016 eine komplette Papierfabrik übernommen. Zudem unterhält Schumacher Packaging einen Produktionsstandort im niederländischen Breda. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete Schumacher Packaging einen Jahresumsatz von 527 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl der Gruppe beträgt derzeit rund 3.000. Zu den vielen renommierten Referenzkunden zählen Bosch-Siemens Hausgeräte, IKEA, Lindt und Würth.

Bildmaterial
Schumacher Packaging Logo
v.l. Hendrik Schumacher, Roswitha Schumacher, Björn Schumacher, Anna Schumacher, Wulf Schumacher, Norbert Hager
Unternehmenskontakt

Catrin Martin
Schumacher Packaging GmbH
Friesendorfer Str. 4
96237 Ebersdorf
Telefon: 09562/383-155
E-Mail: catrin.martin@schumacher-packaging.com

Agenturkontakt

Julia Schreiber
Möller Horcher Public Relations GmbH
Niederlassung Freiberg
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
Telefon: +49 (0)3731-2070-915
Mobil: 0172/5159065