• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Pressemeldung

Pressemeldung

-

03.03.2015

Schumacher Packaging nimmt in Greven erste WPA für Endloswellpappe in Betrieb Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat im Werk Greven eine Wellpappen-Multifunktionsanlage in Betrieb genommen. Der offizielle Produktionsstart in dem neu errichteten, hochmodernen Werk am Flughafen Münster-Osnabrück war im Juni 2014. Seitdem wird in Greven auf einer hochmodernen, 2,50 Meter breiten Anlage Wellpappe hergestellt und zu Verpackungen verarbeitet. Damit hat der Verpackungsspezialist jetzt auch für Nord- und Westdeutschland sowie den Benelux-Raum die Kapazitäten geschaffen, alle gängigen Wellpappe-Verpackungen kundennah zu fertigen. Eine Besonderheit der Anlage im Werk Greven ist die Produktion von Endloswellpappe. Zudem verfügt die WPA neben einem herkömmlichen Druckwerk zusätzlich über ein Sleeve-Druckwerk für den Preprint. Damit können alle Wellpappenqualitäten zweifarbig vollflächig bzw. endlos bedruckt werden. Der speziell für Schumacher Packaging konstruierte Anlagentyp ist darüber hinaus in der Lage, Kaschierbogen und Wellpappe simultan zu fertigen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die Schumacher Packaging Gruppe hat in Greven die erste Wellpappen-Multifunktionsanlage in Betrieb genommen.
  • Mit der hochmodernen Anlage kann der Verpackungsspezialist Endloswellpappe nicht nur herstellen, sondern auch zweifarbig vollflächig bzw. endlos bedrucken.
  • Mit der Investition in Greven hat Schumacher Packaging jetzt auch für Nord- und Westdeutschland sowie den Benelux-Raum die Kapazitäten geschaffen, alle gängigen Wellpappe-Verpackungen kundennah zu fertigen.

Bildmaterial

Die Multifunktionsanlage in Greven fertigt Kaschierbogen und Wellpappe im Parallelbetrieb.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

28.01.2015

Schumacher Packaging & Display nimmt Europas größte Flachbettstanze in Betrieb Inhalte anzeigen

Bei Schumacher Packaging & Display BV aus dem niederländischen Breda (www.schumacher-packaging.com) ist jetzt die größte Flachbettstanze in Europa in Betrieb gegangen. Somit hat die deutsche Schumacher Packaging Gruppe nach der Übernahme des renommierten Display-Spezialisten aus Breda, die im Juni 2014 stattfand, bereits kräftig investiert. Die neue Großformatstanze mit der Modellbezeichnung Giant 250S stammt vom südkoreanischen Maschinenhersteller Young Shin. Die Stanze kann Bogenformate bis zu einer Größe von 1700 x 2500 mm verarbeiten, was sogar noch das Format Xb übertrifft. Sie eignet sich für ein- und doppelwellige Wellpappe ebenso wie für Vollpappe. Die moderne Großformatstanze verarbeitet 2.000 bis 3.000 Bogen in der Stunde und überzeugt zudem mit hoher Passergenauigkeit. Für die Kunden der Schumacher Packaging Gruppe bringt die Investition erhebliche Vorteile. Denn dank der großen Bogenformate können in Breda nun auch komplexe Formen aus möglichst wenig Einzelteilen hergestellt werden. Dies weitet die kreativen Möglichkeiten bei der Gestaltung von Displays deutlich aus und reduziert Fertigungskosten. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Schumacher Packaging & Display nimmt die größte Flachbettstanze Europas im niederländischen Breda in Betrieb.
  • Die moderne Großformatstanze ist eine bedeutende Investition in das im Juni 2014 übernommene Werk.
  • Ihren Kunden bietet die Schumacher Packaging Gruppe nun mehr kreative Möglichkeiten und geringere Fertigungskosten bei Displays.
  • In Breda ist damit ein neues Vertriebs- und Logistikzentrum speziell für den Benelux-Raum entstanden.

Bildmaterial

Die größte Flachbettstanze Europas geht bei Schumacher Packaging & Display im niederländischen Breda in Betrieb.
Der Standort Breda verstärkt die Präsenz der Schumacher Packaging Gruppe im Benelux-Raum.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

21.01.2015

Azubi bei Schumacher Packaging als IHK-Jahrgangsbester 2014 ausgezeichnet Inhalte anzeigen

Philipp Anemüller (25) hat seine Ausbildung zum Packmitteltechnologen beim Verpackungsspezialisten Schumacher Packaging als Jahrgangsbester abgeschlossen. Dafür wurde er von der Industrie- und Handelskammer Südthüringen mit dem „Bildungsfuchs“ geehrt, eine Auszeichnung, die die IHK jährlich an die besten Auszubildenden der Region vergibt. Die Schumacher Packaging Gruppe ist einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com) mit Stammsitz in Ebersdorf bei Coburg. Derzeit bildet Schumacher Packaging 80 junge Menschen in unterschiedlichen Berufen aus, 3 davon im südthüringischen Werk in Sonneberg. Die Auszeichnung durch die IHK ist auch eine Bestätigung für das Ausbildungskonzept von Schumacher Packaging: Das Traditionsunternehmen legt besonderen Wert darauf, seine Azubis über die Lehrinhalte hinaus zu unterstützen und auch ihren Teamgeist sowie ihre Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten durch gezielte Teambildungstrainings zu schulen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Philipp Anemüller hat seine Ausbildung beim Verpackungsspezialisten Schumacher Packaging als Jahrgangsbester abgeschlossen.
  • Die IHK Südthüringen ehrte Anemüller mit dem „Bildungsfuchs 2014“.
  • Jetzt ist Philipp Anemüller festangestellter Packmitteltechnologe bei Schumacher Packaging am Standort Sonneberg.

Bildmaterial

Philipp Anemüller hat seine Ausbildung zum Packmitteltechnologen bei Schumacher Packaging als IHK-Jahrgangsbester abgeschlossen.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

18.12.2014

Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf würdigt Engagement von Wulf Schumacher Inhalte anzeigen

Wulf Schumacher, Seniorchef des Verpackungsspezialisten Schumacher Packaging mit Stammsitz in Ebersdorf bei Coburg (www.schumacher-packaging.de), hat die „Auszeichnung für besondere Verdienste um das Feuerlöschwesen in Bayern“ erhalten. Die feierliche Verleihung fand am Dienstagabend auf Initiative der Freiwilligen Feuerwehr von Ebersdorf (www.feuerwehr-ebersdorf.de) statt. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Unternehmer Wulf Schumacher erhielt am Dienstagabend die "Auszeichnung für besondere Verdienste um das Feuerlöschwesen".
  • Überreicht wurde dem Seniorchef des Familienunternehmens Schumacher Packaging die Auszeichnung durch die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf.
  • Das Verpackungsunternehmen ist die erste Ebersdorfer Firma, die für ihr Engagement für die Freiwillige Feuerwehr auf diese Weise geehrt wurde.

Bildmaterial

Wulf Schumacher wird von der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf ausgezeichnet.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

25.11.2014

Schumacher Packaging feiert seine vielen Arbeitsjubilare Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat am Freitag die diesjährigen Betriebsjubilare aus seinen Standorten Ebersdorf und Sonneberg geehrt. Auch in diesem Jahr fand die Feier für die Jubilare mit zehn oder mehr Jahren Betriebszugehörigkeit in der Goldenen Rose in Grub am Forst, nahe Coburg, statt. Bei der Feier war die gesamte Geschäftsleitung der Schumacher Packaging Gruppe anwesend, um sich für die Jahrzehnte lange Loyalität der Mitarbeiter zu bedanken: von den Geschäftsführern Björn und Hendrik Schumacher über den Vertriebsleiter Norbert Hager bis hin zu den Senior-Chefs Roswitha und Wulf Schumacher. 55 der geehrten Mitarbeiter sind im Stammwerk des Verpackungsspezialisten in Ebersdorf tätig, vier weitere im Werk Sonneberg. Rechnet man die Jubilare aus den anderen acht deutschen und polnischen Werken von Schumacher Packaging hinzu – von Bielefeld bis Schwarzenberg, von Wrocław bis Bydgoszcz – klettert die Zahl der diesjährigen Jubiläen sogar auf rund 100. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die Schumacher Packaging Gruppe hat 59 Betriebsjubilare aus den Standorten Ebersdorf und Sonneberg geehrt.
  • Bei der Feier in Grub am Forst, nahe Coburg, bedankte sich die gesamte Geschäftsleitung bei den Jubilaren mit zehn oder mehr Jahren Betriebszugehörigkeit.
  • Zählt man die Jubiläen aus den anderen acht deutschen und polnischen Werken des Verpackungsspezialisten hinzu, sind es dieses Jahr sogar rund 100.

Bildmaterial

Insgesamt 59 Mitarbeiter an den Schumacher Packaging Standorten Ebersdorf und Sonneberg feiern dieses Jahr Betriebsjubiläum. (Bild: Schumacher Packaging)
Pressemeldung

Pressemeldung

-

01.09.2014

33 neue Azubis nehmen bei Schumacher Packaging Kurs auf attraktive Berufe Inhalte anzeigen

In der Schumacher Packaging Gruppe beginnt am 1. September offiziell das neue Ausbildungsjahr. Allein im Werk Ebersdorf, dem Stammsitz des Verpackungsspezialisten, machen dann 15 neue Auszubildende ihren ersten großen Schritt ins Berufsleben. Beim familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com) gibt es in diesem Jahr über alle deutschen Standorte hinweg 33 neue Ausbildungsplätze – in den vielfältigsten, attraktiven Berufen: Industriekaufleute, Berufskraftfahrer, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen, Packmitteltechnologen, Medientechnologen Druck, Industriemechaniker, Papiertechnologen sowie Fachinformatiker für Systemintegration. Die Neuzugänge eingerechnet bildet die Schumacher Packaging Gruppe aktuell 80 junge Menschen aus, davon allein 38 im Stammwerk in Ebersdorf. [...]

Meldung zum Stammwerk Ebersdorf als Download

Meldung zum Werk Forchheim als Download

Meldung zum Werk Bielefeld als Download

Meldung zum Werk Schwarzenberg als Download

Bullet Points

  • In der Schumacher Packaging Gruppe beginnt am 1. September offiziell das neue Ausbildungsjahr.
  • Von den insgesamt 33 neuen Azubis beginnen 15 in Ebersdorf die Ausbildung, 8 in Schwarzenberg, 5 in Forchheim, 4 in Bielefeld sowie einer in Sonneberg.
  • Aktuell bildet der inhabergeführte Verpackungsspezialist damit 80 junge Menschen in vielfältigsten, attraktiven Berufen aus.

Bildmaterial

Stammwerk Ebersdorf: Ausbildungsleiter Bernd Köbler (h.l.) und Ausbilderin Christina Eckstein (m.l.) begleiten die 15 neuen Azubis an ihrem ersten Tag.
Werk Forchheim: Die vier neuen Azubis Dennis Becker, Hüseyin Yildiz, Timon Wochnik und Dieter Wyglenda verstärken die Forchheimer Produktion.

Werk Forchheim: Linda Monatsberger beginnt heute ihre kaufmännische Ausbildung bei Schumacher Packaging.

Printauflösung

Webauflösung

Pressemeldung

Pressemeldung

-

19.08.2014

Schumacher Packaging erhält für seine Werke die ISO 50001 Energiemanagement-Zertifizierung Inhalte anzeigen

Die Schumacher Packaging Gruppe, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), hat für das Energiemanagement-System an seinen deutschen Standorten das ISO 50001 Zertifikat erhalten. Schumacher Packaging hat sich für diese freiwillige Zertifizierung einem eingehenden Audit durch den TÜV Rheinland unterzogen. „Bei der vergleichsweise energieintensiven Produktion von Kartonagen und Wellpappe ist es wichtig, den Energieeinsatz konsequent zu reduzieren“, sagt Geschäftsführer Björn Schumacher. „Der Bundesumweltminister hatte im vergangenen Jahr bereits das Werk Schwarzenberg im Rahmen unserer Bewerbung um den europäischen EMAS-Umweltschutzpreis ausgezeichnet. Das ISO 50001 Zertifikat war damals Bestandteil des registrierten Umweltmanagementsystems gemäß EMAS. Durch die weiteren Audits haben wir jetzt auch unsere übrigen deutschen Standorte nach ISO 50001 zertifizieren lassen.“ [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die Schumacher Packaging Gruppe erhält das ISO 50001 Energiemanagement-Zertifikat für ihre deutschen Werke.
  • Der Spezialist für Verpackungslösungen aus Voll- und Wellpappe hat sich freiwillig vom TÜV Rheinland zertifizieren lassen.
  • Für Geschäftsführer Björn Schumacher verbindet das ISO 50001 Zertifikat die ökologische mit der betriebswirtschaftlichen Dimension.

Bildmaterial

Schumacher Packaging Werk Ebersdorf/Stammsitz.
ISO 50001 Zertifikat vom TÜV Rheinland.

Björn Schumacher, Geschäftsführer der Schumacher Packaging Gruppe.

Printauflösung

Webauflösung

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die Schumacher Packaging Gruppe (www.schumacher-packaging.com) mit Stammsitz im bayrischen Ebersdorf bei Coburg ist ein Experte für maßgeschneiderte Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe. Schon seit Jahren zählt das inhabergeführte mittelständische Unternehmen zu den Produktivitäts- und Technologieführern der Verpackungsbranche. Ein wichtiger strategischer Vorteil ist es, dass Schumacher Packaging eine breite europäische Marktpräsenz mit einheitlich hohen Technik-, Qualitäts- und Service-Standards an allen Standorten verbindet. Das umfassende Produktspektrum deckt die Verpackungsbedürfnisse verschiedenster Branchen ab und reicht von Transport-, Automaten- und Verkaufsverpackungen über Faltschachteln und Trays bis hin zu Präsent-Verpackungen und Displays. Schumacher Packaging entwickelt und fertigt zudem kundenspezifische, schlüsselfertige Verpackungslösungen und bietet als Full-Service-Lieferant umfangreiche Serviceleistungen für alle Stufen der Supply Chain.

Seit seiner Gründung im Jahr 1948 ist das Unternehmen in Ebersdorf in der Nähe von Coburg angesiedelt. Weitere deutsche Produktionsstandorte von Schumacher Packaging befinden sich in Bielefeld, Forchheim, Greven, Hauenstein, Schwarzenberg und Sonneberg. Fünf weitere Betriebsstätten liegen in Polen: jeweils eine in Bydgoszcz und Grudziądz sowie zwei in Breslau, und in Myszków hat die Gruppe 2016 eine komplette Papierfabrik übernommen. Zudem unterhält Schumacher Packaging einen Produktionsstandort im niederländischen Breda. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete Schumacher Packaging einen Jahresumsatz von 527 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl der Gruppe beträgt derzeit rund 3.000. Zu den vielen renommierten Referenzkunden zählen Bosch-Siemens Hausgeräte, IKEA, Lindt und Würth.

Bildmaterial
Schumacher Packaging Logo
v.l. Hendrik Schumacher, Roswitha Schumacher, Björn Schumacher, Anna Schumacher, Wulf Schumacher, Norbert Hager
Unternehmenskontakt

Catrin Martin
Schumacher Packaging GmbH
Friesendorfer Str. 4
96237 Ebersdorf
Telefon: 09562/383-155
E-Mail: catrin.martin@schumacher-packaging.com

Agenturkontakt

Julia Schreiber
Möller Horcher Public Relations GmbH
Niederlassung Freiberg
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
Telefon: +49 (0)3731-2070-915
Mobil: 0172/5159065