• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Pressemeldung

Pressemeldung

-

14.05.2018

Mit Vollgas in die Zukunft: OutSystems und Senacor beschleunigen die digitale Transformation Inhalte anzeigen

Senacor, ein Dienstleistungsunternehmen für Business-IT-Transformationen (www.senacor.com), ist neuer Partner von OutSystems, einem der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA (www.outsystems.de). Das gemeinsame Ziel: Die digitale Transformation in den Branchen Automotive, Banken, Versicherungen und Telekommunikation zügig vorantreiben. Hierbei profitieren die Kunden von der Verbindung zwischen Technologie und Know-how: OutSystems beschleunigt mit seiner gleichnamigen Low-Code-Plattform die Entwicklung von Web- und Mobile-Anwendungen wesentlich, während Senacor beim erfolgreichen Einsatz der Plattform wertvolle Hilfestellung leistet. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points:

  • Senacor, ein Dienstleistungsunternehmen für Business-IT-Transformationen, ist neuer Partner von OutSystems, einem der führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen. 
  • Das gemeinsame Ziel: Die digitale Transformation in den Branchen Automotive, Banken, Versicherungen und Telekommunikation zügig vorantreiben. 
  • Kunden profitieren von der Verbindung zwischen Technologie und Know-how: OutSystems beschleunigt mit seiner Low-Code-Plattform die Entwicklung von Web- und Mobile-Anwendungen erheblich; Senacor leistet beim erfolgreichen Einsatz der Plattform wertvolle Hilfestellung.

Bildmaterial

OutSystems und Senacor beschleunigen gemeinsam die digitale Transformation in den Branchen Automotive, Banken, Versicherungen und Telekommunikation.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

24.04.2018

OutSystems startet Technology Alliances Program – für Kunden und Partner Inhalte anzeigen

OutSystems, einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA, hat ein Programm für technologische Zusammenarbeit ins Leben gerufen: das OutSystems Technology Alliances Program. Damit unterstützt OutSystems seine Kunden dabei, ihre Initiativen für die digitale Transformation zu beschleunigen und ihre Anwendungen um zertifizierte Integrationen von führenden Drittanbietern zu erweitern. Im Zuge der drastisch wachsenden Nachfrage nach Low-Code-Plattformen setzt OutSystems auch den Ausbau seines Partner- und Resellerprogramms konsequent fort. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points:

  • OutSystems, Marktführer in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen, hat ein "Technology Alliances Program" ins Leben gerufen.
  • Es soll die Kunden von OutSystems dabei unterstützen, ihre Initiativen für die digitale Transformation zu beschleunigen.
  • Mit dem Technology Alliances Program setzt OutSystems die wachsende Nachfrage nach Low-Code-Plattformen und den Ausbau seines Partner- und Resellerprogramms konsequent fort.
     

Bildmaterial

Das neue Technology Alliances Program unterstützt Kunden von OutSystems bei der Digitalisierung. (Quelle: pixabay.com)
Pressemeldung

Pressemeldung

-

04.04.2018

OutSystems startet die Info-Plattform „Digital Transformation Hub“ Inhalte anzeigen

OutSystems, einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA, kündigt den Start des „Digital Transformation Hub“ an. Die neue Info-Plattform soll Unternehmen auf ihrem Weg der digitalen Transformation unterstützen. Der Hub stellt IT-Lenkern dazu Educational Resources und vielfältigste Informationen zur digitalen Transformation zur Verfügung: darunter eigene Studien, Analystenberichte von Gartner, Forrester und IDC, Peer-to-Peer-Success-Stories, Videos, E-Books, Infografiken sowie Multimedia-Content von OutSystems-Partnern wie Cognizant und Deloitte. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points:

  • Mit dem "Digital Transformation Hub" ist eine neue, multimediale Informations-Plattform mit verschiedensten kostenfreien und nützlichen Ressourcen für IT-Manager gestartet.
  • Hinter dem Projekt steht das Unternehmen OutSystems, ein international führender Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA.
  • Das umfassende Informations-Center soll Unternehmen auf ihrem Weg der digitalen Transformation unterstützen und bietet hierfür vielfältige Informationen: Studien, Analystenberichte von bspw. Gartner, Forrester und IDC, Peer-to-Peer-Success-Stories, Videos, E-Books, Infografiken, Webinare sowie Multimedia-Content von verschiedenen Beratungsunternehmen wie Cognizant und Deloitte.
  • Der Digital Transformation Hub ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.outsystems.com/digital-transformation-hub/  

Bildmaterial

Der "Digital Transformation Hub" ist eine neue, multimediale Informations-Plattform mit vielfältigen kostenfreien Ressourcen für IT-Manager.
Der "Digital Transformation Hub" ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.outsystems.com/digital-transformation-hub/.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

19.03.2018

Deloitte reduziert Absatzrisiken mit Voice Analytics-Anwendung auf Basis von OutSystems Inhalte anzeigen

OutSystems, einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA, hat gemeinsam mit Deloitte LLP, einem der führenden Prüf- und Beratungsunternehmen im Wirtschaftsbereich, innerhalb von nur fünf Monaten eine neue BEAT-Anwendung entwickelt. BEAT steht für „Behavioural and Emotional Analytics Tool". Die Anwendung baut vollständig auf Voice Analytics auf. Fortschrittliche, kognitive Technologien und Machine Learning ermöglichen es dieser Applikation, Sprachinteraktionen mit potenziellen Kunden auf Risiken in Bezug auf Sprache, Verhalten und Emotionalität zu untersuchen. Die Technologie identifiziert mögliche risikobehaftete Verkaufsinteraktionen automatisch, ohne dass Deloitte Tausende von Transaktionen manuell überprüfen muss. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • OutSystems, international führender Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen, hat gemeinsam mit Deloitte eine BEAT-Anwendung entwickelt.
  • BEAT steht für „Behavioural and Emotional Analytics Tool“ und baut vollständig auf Voice Analytics auf.
  • Durch fortschrittliche kognitive Technologien und Machine Learning gelingt es Deloitte, risikobehaftete Verkaufsinteraktionen automatisch zu erkennen, sodass die manuelle Überprüfung tausender Interaktionen obsolet wird.

Bildmaterial

Low Code und Machine Learning reduzieren manuelle Arbeitsaufwände.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

19.02.2018

Neues OutSystems Center of Excellence will KI für die Softwareentwicklung nutzen Inhalte anzeigen

OutSystems, einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA, hat heute angekündigt, in Zukunft Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML) bei der Entwicklung von Softwareapplikationen einsetzen zu wollen. Seine große Initiative bezeichnet OutSystems als „Project Turing“ – in Anlehnung an Alan Turing, den berühmten Vater von theoretischer Informatik und künstlicher Intelligenz. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • OutSystems, international führender Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen, hat heute ein 'Center of Excellence' für Künstliche Intelligenz und Machine Learning ins Leben gerufen.
  • Ziel ist die Untersuchung, wie KI und Machine Learning die IT und Softwareentwicklung bis 2030 verändern werden.
  • Die Zusammenarbeit erfolgt in Kooperation mit Branchenexperten, Technologievorreitern und Universitäten, um innovative Forschung und Neuentwicklungen im KI- und ML-Bereich voranzutreiben.
  • Die ersten Projekte befassen sich konkret mit KI-Assistenten, die durch die Bereitstellung von Best-Practice-Pattern, Komponenten und Widgets während des Anwendungsdesigns, die Arbeit der Entwickler effizienter machen sollen. Zudem sollen KI-basierte Analysatoren Probleme vorhersagen und Nutzungsmuster in Echtzeit überwachen können, um so Empfehlungen zur Verbesserung und Refaktorierung von Anwendungen zu geben. 

 

 

Bildmaterial

Wie werden KI und Machine Learning die IT und Softwareentwicklung bis 2030 verändern? (Quelle: shutterstock.com/106064546)
Paulo Rosado, CEO von OutSystems. (Quelle: OutSystems)
Pressemeldung

Pressemeldung

-

01.02.2018

Der Low-Code-Anbieter OutSystems wächst im Jahr 2017 um 63 Prozent Inhalte anzeigen

OutSystems, einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA, berichtet, dass die rasant zunehmende Akzeptanz von Low-Code-Frameworks zu einem Rekordwachstum in allen Bereichen des Unternehmens geführt hat. Für das Jahr 2017 verzeichnete OutSystems ein Wachstum der jährlich wiederkehrenden Umsätze von 63 Prozent. Zudem hat das Unternehmen im vergangenen Jahr 275 neue Geschäftskunden und über 50.000 neue Entwickler für sich gewinnen können. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points:

  • OutSystems, Marktführer in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen, vermeldet, dass die rasant zunehmende Akzeptanz von Low-Code-Frameworks zu einem Rekordwachstum in allen Bereichen des Unternehmens geführt hat.
  • Im Jahr 2017 hat das Unternehmen ein Wachstum der jährlich wiederkehrenden Umsätze von 63 Prozent verzeichnet.
  • OutSystems konnte darüber hinaus 275 neue Geschäftskunden für sich gewinnen.
  • Für das Jahr 2018 rechnet OutSystems mit weiterem Wachstum - und hat allein im Januar 2018 bereits 55 neue Mitarbeiter eingestellt. 

Bildmaterial

OutSystems verzeichnet für das Jahr 2017 einen Umsatzwachstum von 63 Prozent.
OutSystems-CEO Paulo Rosado freut sich über die wachsende Bedeutung von Low-Code-Frameworks.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

29.01.2018

OutSystems expandiert in den deutschen Markt Inhalte anzeigen

OutSystems, einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA, erobert den deutschen Markt. Nachdem das Unternehmen bereits in großen Teilen Europas, in den USA und in Asien Fuß gefasst hat, möchte es jetzt auch den deutschsprachigen Markt intensiver erschließen. Dafür schafft OutSystems insgesamt zehn neue Stellen in Deutschland: vier Mitarbeiter für den Vertrieb, zwei Softwarearchitekten, einen Partner Manager und einen Marketing Manager für die DACH-Region sowie zwei Sales Development Representatives. Einen Vertriebsmitarbeiter und einen Softwarearchitekten hat das Unternehmen bereits eingestellt. Als Standort für die erste Niederlassung in Deutschland hat OutSystems Frankfurt am Main im Blick. Um die Präsenz im deutschen Markt zu steigern, ist OutSystems aber nicht nur auf der Suche nach neuen Mitarbeitern – auch neue Business-Partnerschaften sind den Low-Code-Spezialisten willkommen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • OutSystems, internationaler Marktführer im Bereich Low-Code-Entwicklung, expandiert mit Jahresbeginn in den deutschen Markt. 
  • Insgesamt schafft das Unternehmen in Deutschland zehn neue Stellen, darunter für Vertriebsmitarbeiter, Softwarearchitekten, Partner Manager, Marketing Manager sowie Sales Development Representatives.
  • Seit Anfang Januar 2018 arbeitet Falk Kukat als Softwarearchitekt für OutSystems, Ende Januar stößt Dieter Wichmann als Sales Manager DACH dazu.
  • Um die Präsenz im deutschen Markt zu steigern, ist OutSystems nicht nur auf der Suche nach neuen Mitarbeitern – auch neue Business-Partnerschaften hat der Low-Code-Spezialist im Fokus.

Bildmaterial

Paulo Rosado, CEO von OutSystems, möchte den deutschsprachigen Markt intensiver erschließen und schafft dafür insgesamt zehn neue Stellen in Deutschland.
Neuer OutSystems Sales Manager für die DACH-Region Dieter Wichmann blickt positiv in die Zukunft von Low-Code-Frameworks.

Unternehmensinformation

Kurzportrait

OutSystems mit Hauptsitz in Atlanta, USA, und Europazentrale im niederländischen Utrecht, ist Marktführer im Bereich der Low-Code-Entwicklung. Durch die Low-Code-Entwicklungsplattform von OutSystems können Unternehmen professionelle Geschäftsanwendungen, mobile Apps und Web-Applikationen deutlich schneller bereitstellen: Denn an die Stelle einer manuellen Codierung tritt eine simple Konfiguration. Auch die Investitionen in Setup, Training und Implementierung werden durch die Low-Code-Entwicklungsplattform deutlich reduziert.

2001 in Portugal gegründet, ist OutSystems inzwischen weltweit aktiv, mit über 500 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern – unter anderem in den USA, Südamerika, Europa, Südafrika, Asien und im arabischen Raum. Mit seiner Low-Code-Entwicklungsplattform adressiert OutSystems den Bedarf in Dutzenden verschiedenen Branchen.

Auf die Low-Code-Entwicklungsplattform, die wahlweise in der Cloud, On-Premise oder in einer Hybridumgebung verfügbar ist, vertrauen weltweit mehr als 180 Unternehmen mit mehr als sieben Millionen Anwendern. Neben der Enterprise-Version gibt es auch eine kostenfreie Variante. Über 90.000 App-Downloads und 110.000 Community-Mitglieder unterstreichen die Stellung von OutSystems als Low-Code-Marktführer. Zu den Referenzkunden zählen unter anderem Axa, E.ON, Mercedes-Benz, Vodafone und VW.

Bildmaterial
Unternehmenskontakt

Monika den Os
Groenewoudsedijk 61
3528 BG Utrecht
Niederlande
Tel: +31 30 3070-357
E-Mail: monika.denos@outsystems.com

Agenturkontakt

Julia Schreiber
Möller Horcher Public Relations GmbH
Niederlassung Freiberg
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
Telefon: +49 (0)3731-2070-915
Mobil: 0172/5159065