• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Pressemeldung

Pressemeldung

-

13.11.2017

Checkliste: 10 vermeidbare Fehler in der Dichtheitsprüfung von Kälte-, Klima- und Heizsystemen Inhalte anzeigen

Die Inficon GmbH aus Köln, einer der weltweit führenden Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung (www.inficon.com), hat ein neues, über 40 Seiten starkes E-Book veröffentlicht: „Dichtheitsprüfung von Kälte-, Klima- und Heizsystemen“. Diese Anlagen auf ihre Dichtheit zu überprüfen, ist eine komplizierte und zugleich komplexe Herausforderung. So kann z. B. bereits die (falsche) Wahl der Dichtheitsprüfmethode, wie etwa die Wasserbadmethode, dafür sorgen, dass der Prüfer Lecks übersieht, da er die Verformbarkeit und die Volumenänderung des Prüfteils nicht bedacht hat. Welche Fehler Unternehmen bei der Dichtheitsprüfung vermeiden können, hat Inficon in einer Top-10 Checkliste der vermeidbaren Fehler bei der Dichtheitsprüfung zusammengefasst. [...] 

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

 

  • Inficon, einer der führenden Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung stellt sein neues E-Book „Dichtheitsprüfung von Kälte-, Klima- und Heizsystemen“ vor.
  • Die (falsche) Wahl der Dichtheitsprüfmethode kann auch im Bereich Kälte-/Klimatechnik dafür sorgen, dass der zuständige Prüfer Lecks übersieht.
  • Welche Fehler Unternehmen bei der Dichtheitsprüfung vermeiden können, hat Inficon in einer Top-10 Checkliste der vermeidbaren Fehler bei der Dichtheitsprüfung zusammengefasst.

 

 

Bildmaterial

Die Top-10 Fehler bei der Dichtheitsprüfung betreffen u.a. die falsche Prüfmethode oder den falschen Testzeitpunkt.
Inficon präsentiert das neue E-Book "Dichtheitsprüfung von Kälte-, Klima- und Heizsystemen".

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die INFICON GmbH in Köln ist einer der weltweit führenden Entwickler, Produzenten und Anbieter von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung. Die Lecksuchgeräte werden bei anspruchsvollen Industrieprozessen in der Produktion und Qualitätskontrolle eingesetzt und decken eine große Bandbreite von Anwendungen ab. Hauptkunden von INFICON sind Hersteller und Serviceunternehmen von Klima- und Kühlgeräten, die Automobil- und Automobilzulieferindustrie, die Halbleiterindustrie sowie Hersteller von Dichtheitsprüfanlagen. 

Nahezu alle Hersteller von Kühl- und Klimageräten und ihre Zulieferer zählen zum Kundenkreis. Mit Technologie von INFICON werden beispielsweise Kühlschränke, Klimaanlagen und deren Komponenten, Wärmepumpen, Trinkwasserspender, Warmwasserspeicher oder Gasthermen zur Erzeugung von Warmwasser oder für die Heizung getestet.

INFICON blickt inzwischen auf mehr als fünf Jahrzehnte Erfahrung in der Lecksuchtechnik zurück. Über Produktionsstätten in Köln (Deutschland), Balzers (Liechtenstein), Linköping (Schweden), Syracuse (USA) und Shanghai (China) sowie über Vertriebsbüros in allen wichtigsten Industrieländern und ein erweitertes Netz von Vertriebspartnern wickelt INFICON den weltweiten Vertrieb ab. Im Geschäftsjahr 2016 erreichte die INFICON AG mit ihren ca. 980 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von 310 Mio. US$. Die Namenaktien von INFICON (IFCN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt.

Unternehmenskontakt

INFICON GmbH
Volker Trieb
Bonner Str. 498
50968 Köln
Telefon +49 (0)221-56788-634
E-Mail: volker.trieb@inficon.com

Agenturkontakt

Julia Schreiber
Möller Horcher Public Relations GmbH
Niederlassung Freiberg
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
Telefon: +49 (0)3731-2070-915
Mobil: 0172/5159065