• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Pressemeldung

Pressemeldung

-

12.07.2017

Volle Kraft voraus: heidelpay setzt personelle Expansion fort Inhalte anzeigen

Die Heidelberger Payment GmbH, kurz: heidelpay, ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut für alle gängigen Zahlungsverfahren im Internet (www.heidelpay.de), setzt ihren personellen Expansionskurs weiter fort. Nachdem heidelpay André Munk im Frühjahr als Geschäftsführer und CMO gewinnen konnte, verstärken Carsten Soller als Director Sales und Sebastian Ehrke als Head of Strategic Sales seit 1. Juli den Vertrieb des Zahlungsinstituts. Aufgrund ihrer großen Erfahrung im Payment-Umfeld zählen beide Neuzugänge zu den absoluten Kennern der Branche. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • heidelpay verstärkt seinen Vertrieb mit  Carsten Soller und Sebastian Ehrke.
  • Als Director Sales verantwortet Carsten Soller ab sofort die Weiterentwicklung und Neuausrichtung des Vertriebs.
  • In seiner Funktion als Head of Strategic Sales wird Sebastian Ehrke den strategischen Ausbau des Vertriebs weiter vorantreiben.

Bildmaterial

Nach mehr als zwei Jahrzehnten in der Payment-Branche gilt Carsten Soller als absoluter Kenner der Szene.
Sebastian Ehrke ist ein ausgewiesener E-Commerce-Experte mit großem Netzwerk.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

14.06.2017

Gesicherter Rechnungskauf als White-Label-Lösung: heidelpay revolutioniert E-Commerce Inhalte anzeigen

Der Rechnungskauf ist die beliebteste Zahlart in Deutschland. Um das Risiko von Zahlungsausfällen zu minimieren, bietet heidelpay den Rechnungskauf im DACH-Raum jetzt nicht nur in der gesicherten Variante an, sondern auch als White-Label-Lösung. Die Heidelberger Payment GmbH, kurz: heidelpay, ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut für alle gängigen Zahlungsverfahren im Internet (www.heidelpay.de). Gegenüber seinen Wettbewerbern punktet heidelpay mit seinem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis, seinem Kundenservice (Full Service) und seiner besonderen Marktnähe: Als Zahlungsinstitut mit langjähriger Expertise offeriert heidelpay individuelle, maßgeschneiderte Zahlungslösungen, die nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch sicher und zuverlässig sind, wie etwa den gesicherten White-Label-Rechnungskauf. Anhand der folgenden Tipps zeigt heidelpay, welche Vorteile er Onlinehändlern bietet [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Um das Risiko von Zahlungsausfällen zu minimieren, bietet heidelpay den gesicherten Rechnungskauf im DACH-Raum jetzt auch als White-Label-Lösung an.
  • Als Zahlungsinstitut mit langjähriger Expertise offeriert heidelpay individuelle, maßgeschneiderte Zahlungslösungen, die einfach zu bedienen, sicher und zuverlässig sind.
  • In einer Checkliste hat heidelpay zusammengestellt, wie Onlinehändler vom gesicherten White-Label-Rechnungskauf profitieren.

Bildmaterial

Hero: Der Rechnungskauf ist das beliebteste Zahlungsmittel bei deutschen Online-Kunden.(Bildquelle: yossarian6, fotolia.com)
Pressemeldung

Pressemeldung

-

26.04.2017

Damit es in der Haushaltskasse klingelt: heidelpay wickelt Jahresgebühr für Verivox prime ab Inhalte anzeigen

Sich im Vertrags-Dschungel zurechtzufinden, ist für viele Verbraucher eine große Herausforderung. Zu undurchdringlich ist oftmals das Dickicht aus Kleingedrucktem, versteckten Kosten, Anschluss- und Verwaltungsgebühren. Dem will Verivox prime Abhilfe schaffen. Ganz egal, ob Kfz-Versicherung, Strom-, Gas-, Handy- oder DSL-Vertrag: Kunden, die mit ihrem Tarif unzufrieden sind oder dessen Kosten als zu hoch erachten, können sich von persönlichen prime-Tarifexperten individuell beraten lassen. Sie entscheiden sich im Anschluss für den passenden Tarif, und Verivox prime unterstützt sie auch beim Tarifwechsel. Dieser Service steht Kunden zur Verfügung, die sich zuvor angemeldet haben. Die Heidelberger Payment GmbH, kurz: heidelpay, ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut für alle gängigen Zahlungsverfahren im Internet (www.heidelpay.de), übernimmt die komplexe Zahlungsabwicklung des Rundum-Services. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • heidelpay übernimmt die komplexe Zahlungsabwicklung für den Rundum-Service von Verivox prime.
  • Dank heidelpay können Kunden ihre Gebühr per Rechnungskauf und Lastschrift begleichen.
  • Kunden von Verivox prime können sich zu ihrer Kfz-Versicherung und zu ihren Strom-, Gas-, Handy- oder DSL-Verträgen individuell beraten lassen und sich für den passenden Tarif entscheiden, während sie Verivox prime auch beim Tarifwechsel unterstützt.

Bildmaterial

Verivox prime hilft Endkunden, sich im Vertrags-Dschungel zurechtzufinden.
Auch Comedian Mario Barth spart mit Verivox prime.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

19.04.2017

heidelpay erweitert Geschäftsführung um André Munk Inhalte anzeigen

Die Heidelberger Payment GmbH, kurz: heidelpay, ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut (www.heidelpay.de), erweitert die Geschäftsführung um André Munk. Seit 1. April 2017 ist Munk als Geschäftsführer neben Mirko Hüllemann und neuer Chief-Marketing-Officer bei heidelpay tätig. In dieser Funktion verantwortet er die strategische Weiterentwicklung des Vertriebs. Nach der Partnerschaft mit AnaCap Financial Partners, die heidelpay im Januar 2017 geschlossen hat, ist der Gewinn von Munk ein weiterer wichtiger Erfolgsbaustein. Als erfahrener Payment-Experte ist André Munk in der Branche bekannt und geschätzt. „Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, die skalierbaren Payment-Lösungen von heidelpay auf dem gesamten europäischen Markt zu platzieren und zu etablieren“, beschreibt André Munk eines seiner Ziele. „Ein hochqualitativer Full-Service und eine besondere Marktnähe zeichnen heidelpay seit jeher aus. Die führende Rolle des Unternehmens möchte ich weiter ausbauen.“ [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • André Munk ist seit 1. April 2017 als Chief-Marketing-Officer bei der Heidelberger Payment GmbH tätig.
  • Als weiteres Mitglied der Geschäftsführung bei heidelpay wird Munk die strategische Weiterentwicklung des Vertriebs verantworten.
  • Ein Ziel wird es sein, die Payment-Lösungen von heidelpay auf dem gesamten europäischen Markt zu etablieren.
  • Munk, ein anerkannter Experte im Payment-Umfeld, war zuletzt als Prokurist und Vertriebsleiter Business Clients bei ConCardis tätig.

Bildmaterial

André Munk stößt als CMO und weiterer Geschäftsführer zu heidelpay.
Hintergrund

Hintergrund

-

06.04.2017

Der größte Fehler beim Rechnungskauf: Keinen Rechnungskauf anbieten Inhalte anzeigen

Rechnungskauf ist die beliebteste Online-Zahlart in Deutschland. Doch was muss eine Rechnungskauf-Lösung leisten, damit sie wohlwollenden Kunden einerseits einen komfortablen Rechnungskauf ermöglicht, den Onlineshop anderseits aber auch effektiv vor Betrugsversuchen schützt? Mirko Hüllemann, Geschäftsführer der Heidelberger Payment GmbH, nennt drei Aspekte, die besonders wichtig sind.

Bildmaterial

Der Rechnungskauf ist die beliebteste Zahlart der Deutschen im Web. (Quelle: ECC-Payment-Studie)

Das komplette Statement und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Pressemeldung

Pressemeldung

-

02.03.2017

Interaktives Schaufenster: heidelpay und POSeidon ermöglichen 24/7-Shopping der neuen Dimension Inhalte anzeigen

Am Sonntag oder nach Ladenschluss einen gemütlichen Schaufensterbummel machen und einkaufen, obwohl das Geschäft geschlossen ist? Was bislang undenkbar war, ist dank heidelpay und POSeidon nun möglich. Die Technologie von POSeidon, eines Experten für Kunden-Terminals, Tablet-Lösungen, Digital Signage und Mobile Payment, verwandelt Schaufenster in interaktive Point-of-Sales: Ein integrierter Beamer projiziert eine intuitiv bedienbare Nutzeroberfläche direkt auf die Scheibe und macht sie damit zum Touchdisplay. Konsumenten können direkt über das interaktive Schaufenster im Sortiment des Händlers stöbern, Produkte in ihren Warenkorb legen und sie mit dem Zahlungsmittel ihrer Wahl bezahlen. Die Abwicklung der Transaktionen erfolgt durch die Heidelberger Payment GmbH, ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut für alle gängigen Zahlungsverfahren im Internet (www.heidelpay.de). [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • heidelpay und POSeidon verwandeln Schaufenster in interaktive Point-of-Sales.
  • Über das Schaufenster als Touchdisplay können Konsumenten im Sortiment des Händlers stöbern, Produkte in ihren Warenkorb legen und bezahlen.
  • Die Abwicklung der Transaktionen erfolgt durch heidelpay. Das Zahlungsinstitut stellt auf den interaktiven Schaufenstern Zahlarten wie Paypal, Sofortüberweisung, Rechnungskauf, Ratenkauf und Instore Payment bereit.

Bildmaterial

heidelpay stellt auf dem interaktiven Schaufenster eine Vielzahl an Zahlarten bereit.(Bildquelle: Talihu GmbH)
Das komplette Portfolio an elektronischen Zahlungsmitteln stellt heidelpay auch auf den POSeidon Terminals am stationären POS zur Verfügung.(Bildquelle: Talihu GmbH)
Hintergrund

Hintergrund

-

08.02.2017

Wissen, Besitz und Inhärenz Inhalte anzeigen

Die neue, überarbeitete Zahlungsdiensterichtlinie der EU, die sogenannte PSD2, soll im Januar 2018 mit dem Ziel in Kraft treten, elektronische Zahlungen für die Verbraucher sicherer und bequemer zu machen. Demnächst wird die European Banking Authority (EBA) die entsprechenden regulatorisch-technischen Spezifikationen (RTS) finalisieren, die die EU-Kommission dann als verbindlich erlassen kann. Aus Sicht eines Payment Service Providers (PSP) sind zwei Aspekte besonders bedeutsam: Drittanbieter von Zahlungsdienstleistungen werden in Zukunft auf Kundenauthentifizierungsdaten der Bank zugreifen können; und auch neue, starke Kundenauthentifizierungsverfahren werden im Idealfall für den Kunden mehr Sicherheit und Komfort bei Onlinezahlungen schaffen. Aus der Möglichkeit, dem Kunden bessere Services zu bieten, könnten allen Beteiligten Wettbewerbsvorteile entstehen.

Bildmaterial

PSD2 wird mehr Sicherheit und Komfort bei Onlinezahlungen bringen. (Bildquelle: ©Rawpixel, fotolia.com)

Den kompletten Kommentar und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die Heidelberger Payment GmbH (mit ihrer eingetragenen Marke heidelpay) ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut für Online-Payment-Verfahren. Das 2003 gegründete Unternehmen (www.heidelpay.de) deckt das komplette Leistungsspektrum der elektronischen Zahlungsabwicklung ab: vom Processing der Transaktionen über die Tätigkeit als Acquiring Bank bis hin zum Monitoring und Risikomanagement. Die vollständig skalierbaren, modular aufgebauten Lösungen nutzen bereits über 16.000 nationale und internationale Kunden.

Ein Portfolio aus rund 200 Zahlungsarten ermöglicht Onlinehändlern die Annahme von Zahlungen aus allen Regionen der Welt und gewährleistet eine exakte Ausrichtung auf gewünschten Zielgruppen und Absatzmärkte. Die verschiedenen Zahlverfahren stehen dabei für den E-Commerce, M-Commerce und den stationären Point-of-Sale zur Verfügung. Als Full-Service-Anbieter kümmert sich heidelpay für seine rund 16.000 Kunden um sämtliche Payment-Prozesse – von Onlineshops über Händlershops in einem virtuellen Marktplatz bis hin zu Verkaufsterminals am stationären Point-of-Sale.

Shopmodule zur Integration der heidelpay Payment-Services sind für alle gängigen Shopsoftware-Lösungen und Warenwirtschaftssysteme erhältlich. Ein spezielles Abonnentensystem ermöglicht darüber hinaus das komplette User-Management für regelmäßige Zahlungen. Zu den namhaften Referenzkunden von heidelpay gehören unter anderen Alternate, Babymarkt, Elite Partner, Euronics, Idealo, Immobilienscout24, Melitta und WMF.

www.heidelpay.de

Bildmaterial
CEO Mirko Hüllemann
Unternehmenskontakt

Heidelberger Payment GmbH
Mirko Hüllemann
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
Telefon: 06221/65170-20
Fax: 06221/65170-12
E-Mail: presse@heidelpay.de

Agenturkontakt

Katja Dreißig
Möller Horcher Public Relations
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
Telefon: 069/809096-49
Mobil: 0172/5159339