• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook

forcont business technology gmbh

Pressemeldung

Pressemeldung

-

29.08.2017

Die Must-Have-Funktionen für ein aktives Gestalten in der Personalabteilung Inhalte anzeigen

Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche erfasst auch die Arbeitswelt und damit die Personalabteilung: von flexiblen Arbeitsmodellen wie Home Office über Recruiting-Prozesse auf Online-Portalen bis hin zur Förderung digitaler Mitarbeiter-Kompetenzen. Wollen Personalverantwortliche diesen wachsenden Anforderungen gerecht werden, müssen sie ihre administrativen Abläufe verschlanken – zum Beispiel durch elektronische Personalakten. Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus, erklärt, welche Funktionen eine digitale Personalakten-Lösung mitbringen muss, damit sie HRM-Prozesse nachhaltig optimieren kann. [...]

Komplette Meldung zum Download

Bullet Points

  • forcont stellt die 5 Must-Have-Funktionen einer digitalen Personalakte für die HR-Abteilung vor.
  • In einer digitalen Personalakte unabdingbar: Wiedervorlage, Dokumenterstellung, Volltextsuche, Vertragserstellung und Aufgabenverwaltung.
  • Die 5 Must-Haves der elektronischen Personalakte sind ein Auszug aus dem Whitepaper "Aktiv gestalten statt nur verwalten", das forcont zum kostenfreien Download anbietet.

Bildmaterial

Das forcont Whitepaper beschreibt, was eine digitale Personalakte braucht, um die HR-Abteilung wirklich zu entlasten.
Eine elektronische Personalakte steigert die Effizienz der HR-Verantwortlichen deutlich.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

24.07.2017

Zukunft Personal: forcont stellt neues Modul „Sanktionsprüfung“ für HR-Abteilungen vor Inhalte anzeigen

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus (www.forcont.de), stellt auf der „Zukunft Personal“ in Köln (19.-21.09.2017, Halle 3.2, Stand C.32) ein neues Modul für seine digitale Personalakte vor: die Sanktionsprüfung. Das Modul Sanktionsprüfung gehört zur forcont Lösung „forpeople │Der Personalmanager“ und gleicht zu überprüfende Mitarbeiter und Bewerber gegen alle relevanten Sanktionslisten ab. Der Hintergrund: Im Rahmen der Terrorismusbekämpfung verpflichtet der Gesetzgeber Unternehmen dazu, niemanden zu beschäftigen und zu bezahlen, der Mitglied einer terroristischen Organisation ist. Das neue forcont Modul unterstützt diese Compliance-Anforderung. Ein weiteres Highlight auf dem forcont Stand ist der Release von „forcont factory 7“. forcont hat die neue Version seiner ECM-Suite mit verbesserten Nutzeroberflächen ausgestattet, die nun auf HTML5 basieren und für den mobilen Einsatz vorbereitet sind. Last, but not least wird auch der Betrieb der forcont ECM-Lösungen in der Cloud ein Thema sein: Der neue forcont Cloud Connector dient Unternehmen dazu, eine flexible Cloud-Infrastruktur zuverlässig zu integrieren. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Auf der diesjährigen "Zukunft Personal" stellt forcont ein neues Modul für seine digitale Personalakte vor: die Sanktionsprüfung.
  • Der ECM-Spezialist erleichtert Unternehmen so die Compliance, wenn sie Mitarbeiter und Bewerber gegen die offiziellen Terror-Sanktionslisten zu prüfen haben.
  • Ein weiteres Messe-Highlight des ECM-Spezialisten ist die ganz neue Version "forcont factory 7".
  • Die neue Version der ECM-Suite basiert auf HTML5 und schafft so die Grundlage für eine mobile Nutzung.

Bildmaterial

Mit dem Sanktionsprüfungs-Modul unterstützt forcont Compliance-Prozesse.
Das neue Modul ist Teil der digitalen Personalakte von forcont.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

12.06.2017

forcont intensiviert Cloud-ECM-Angebot durch Partnerschaft mit I4 Consult Inhalte anzeigen

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus (www.forcont.de), intensiviert ihr Engagement im Bereich Cloud-ECM. Ein wichtiger Baustein dafür ist eine Partnerschaft zwischen forcont und der jungen I4 Consult GmbH aus Köln (www.i4consult.com). Die Gründer von I4 Consult verfügen über langjährige Erfahrung aus Führungspositionen in der ECM-Branche. Im Rahmen seiner Beratungstätigkeit wird I4 Consult Unternehmenskunden aus dem gesamten DACH-Raum dabei unterstützen, forcont Cloud-ECM-Lösungen wie etwa „forpeople | Der Personalmanager“ und „forcontract | Der Vertragsmanager“ in ihre Cloud-Strategie zu integrieren.[...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • forcont stärkt sein Cloud-ECM-Angebot durch eine Partnerschaft für den DACH-Raum mit den Technologieberatern I4 Consult.
  • Die neue I4 Consult GmbH mit Sitz in Köln berät Unternehmen bei Themen wie Cloud, Crowdsourcing und Mobility.
  • Die Gründer von I4 Consult kommen aus Führungspositionen in der ECM-Branche - forcont rechnet darum mit großer Resonanz für seine factory Suite im Netzwerk von I4 Consult.
  • Und I4 Consult freut sich über einen Technologie-Partner, dessen ECM-Lösungssuite sich bereits in unterschiedlichsten Einsatzszenarien in der Cloud bewährt hat.

    Bildmaterial

    Matthias Kunisch, Geschäftsführer der forcont business technology gmbH aus Leipzig.
    Egbert Fischer, Firmengründer und Geschäftsführer der I4 Consult GmbH, Köln.
    Pressemeldung

    Pressemeldung

    -

    15.05.2017

    Mittelstand setzt auf digitale Arbeitswelten und mobiles Dokumentenmanagement Inhalte anzeigen

    Digitalisierung und Mobilität – macht doch schon jeder. Stimmt das wirklich? Und was genau passiert in mittelständischen Unternehmen in dieser Richtung? Klar ist, dass sich die Geschäftskommunikation im Wandel befindet: Im digitalen Zeitalter verschwinden unter anderem immer mehr die Grenzen zwischen Dokumenten und Daten. Was der Mittelstand bezüglich der digitalen Transformation von Geschäftsprozessen aber tatsächlich denkt – und was er bereits tut –, machen Statements von Teilnehmern der forconference 2017 deutlich. Das Softwarehaus forcont (www.forcont.de), Spezialist für Enterprise Content Management (ECM), hat diese bei seiner letzten Fach- und Anwenderkonferenz befragt und ihre Äußerungen in einem Video zusammengestellt: https://youtu.be/4A_lIal51Rw. [...]

    Komplette Meldung als Download

    Bullet Points

    • Wie weit sind mittelständische Unternehmen in Sachen Digitalisierung und Mobilität wirklich?
    • Das Softwarehaus forcont hat auf seiner Fach- und Anwenderkonferenz die Teilnehmer gefragt und ein Meinungsbild im Video-Format zusammengestellt: https://youtu.be/4A_lIal51Rw.
    • Die Statements der forconference-Teilnehmer zeigen, dass Digitalisierung und Mobilität Hand in Hand gehen, machen aber auch deutlich: die digitale Transformation ist kein Selbstläufer.

    Bildmaterial

    Im digitalen Zeitalter verschwinden unter anderem immer mehr die Grenzen zwischen Dokumenten und Daten.(Bildquelle: fotalia.com/apinan)
    Die forconference ist die jährliche Fach- und Anwenderkonferenz von forcont, Spezialist für Enterprise Content Management (ECM).
    Pressemeldung

    Pressemeldung

    -

    02.05.2017

    Archivmanager von forcont ab sofort SAP-zertifiziert für den Einsatz mit SAP ERP Inhalte anzeigen

    Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus (www.forcont.de), hat seine Archivierungslösung „forarchive | Der Archivmanager 7.0“ jetzt von SAP für die Integration mit SAP NetWeaver zertifizieren lassen. forarchive, ursprünglich als Archivkomponente der forcont factory Suite entwickelt, lässt sich nach der Zertifizierung nun auch sehr gut in SAP-Umgebungen einsetzen. forarchive fungiert dann als eigenständiger Archivserver für SAP ERP. Die Integration mit SAP NetWeaver erfolgt dabei einfach über die standardisierte SAP ArchiveLink-Schnittstelle. Damit kann forarchive gleichzeitig als Archivserver für SAP und als Archivkomponente der forcont-Anwendungen zur revisionssicheren Langzeitarchivierung von Daten und Dokumenten genutzt werden. In forarchive abgelegte SAP-Dokumente lassen sich nahtlos in die Anwendungen der forcont factory Suite, wie zum Beispiel „forpeople | Der Personalmanager“, einbinden. Als hochskalierbare Archivierungslösung erfüllt forarchive die immer strengeren gesetzlichen und sicherheitsrelevanten Bestimmungen, denen Unternehmen bei der Aufbewahrung ihrer Dokumente heute unterliegen. [...]

    Komplette Meldung als Download

    Bullet Points

    • Der forarchive Archivmanager ist von SAP für den Einsatz mit SAP NetWeaver zertifiziert worden.
    • Damit lässt sich die Archivierungslösung nicht mehr nur als Archivkomponente der forcont factory Suite nutzen, sondern auch in SAP-Umgebungen.
    • forarchive fungiert dann als eigenständiger Archivserver für SAP ERP.
    • In forarchive abgelegte SAP-Dokumente lassen sich dann nahtlos etwa auch in forpeople, die forcont HR-Anwendung, einbinden.

    Bildmaterial

    forarchive Archivmanager jetzt auch für SAP-Umgebungen zertifiziert.
    forcont Archivserver-Architektur mit SAP NetWeaver Schnittstelle.
    Hintergrund

    Hintergrund

    -

    06.12.2016

    Schlankere Personalakten dank digitalem Archivsystem Inhalte anzeigen

    ISS Schweiz ist das führende Unternehmen für Facility Services in der Schweiz und beschäftigt rund 12.000 Mitarbeitende. Um die zahlreichen Personalakten übersichtlich verwalten zu können, hat ISS bereits seit 2009 ein digitales Archivierungssystem im Einsatz, das jedoch den wachsenden funktionalen Anforderungen nicht mehr gerecht wurde. Daher entschied man sich 2015 dafür, eine neue Personalakten-Lösung einzuführen. Die Wahl fiel auf den Personalmanager forpeople der forcont business technology gmbh. Heute profitieren die Personalverantwortlichen bei ISS von einer verbesserten Dokumentenqualität, automatisierter Texterkennung und einer integrierten Dokumentenerstellung.

    Bildmaterial

    ISS Schweiz gehört zu den führenden Unternehmen für Facility Services in der Schweiz und beschäftigt rund 12.000 Mitarbeitende. (Bildquelle: ISS Schweiz AG)
    Um die zahlreichen Personalakten zuverlässig verwalten zu können, setzt ISS Schweiz jetzt den Personalmanager der forcont business technology gmbh ein. (Bildquelle: forcont business technology gmbh)

    Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

    Hintergrund

    Hintergrund

    -

    06.12.2016

    Das ECM-Horoskop für 2017: Es wird analytisch Inhalte anzeigen

    Im Jahr 2016 waren Unternehmen auch im Dokumentenmanagement hauptsächlich mit den Anforderungen der zunehmenden Digitalisierung beschäftigt. Doch wohin entwickelt sich der ECM-Markt in 2017? Welchen Herausforderungen begegnen Unternehmen heute? Und welche Lösungen zeichnen sich bereits am Horizont ab? Matthias Kunisch, Geschäftsführer der forcont business technology gmbh wagt den Blick in die Zukunft und stellt die drei wichtigsten Trends des ECM-Markts im Jahr 2017 vor: Integration, Globalisierung (Mobile und Lokalisierung) und Predictive Analytics.

    Bildmaterial

    Matthias Kunisch von forcont verrät, wohin die Reise im ECM-Bereich 2017 geht.

    Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

    Unternehmensinformation

    Kurzportrait

    Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung dokumentenlastiger Geschäftsprozesse – alternativ auch als Software-as-a-Service (SaaS) aus der Cloud. Die technologische Basis ist die Software forcont factory. forcont leistet zudem den kompletten Service im ECM-Umfeld von SAP. Zu den mehr als 200 Kunden zählen so namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Solar GmbH, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.

    Bildmaterial
    Geschäftsführer Matthias Kunisch
    Unternehmenskontakt

    Matthias Kunisch
    forcont business technology gmbh
    Nonnenstraße 39
    04229 Leipzig
    Telefon: 0341/48503-0
    E-Mail: matthias.kunisch@forcont.de

    Agenturkontakt

    Katja Dreißig
    Möller Horcher Public Relations
    Ludwigstr. 74
    63067 Offenbach
    Telefon: 069/809096-49
    Mobil: 0172/5159339