• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
Hintergrund

Hintergrund

-

02.02.2017

Mobile Fertigungsplanung und -steuerung per App Inhalte anzeigen

Die Produktionskapazitäten vorhandener Ressourcen optimal auszulasten, ist für produzierende Unternehmen ein wesentlicher Erfolgsfaktor. In der Fertigung ist es daher entscheidend, Durchlauf-, Rüst- und Standzeiten möglichst gering zu halten, um jederzeit auf die Bedürfnisse des Markts reagieren zu können. Die Planung muss flexibel gestaltet sein und kurzfristige Eingriffe zulassen. Starre Systeme, umständliche Planungen auf dem Papier und manuelle Datenprozesse werden diesen Ansprüchen nicht gerecht. Sind aktuelle Daten jedoch direkt an der Maschine per Smartphone oder Tablet abrufbar, können Unternehmen ihre Produktionsabläufe effizienter gestalten und den wachsenden Ansprüchen an Qualität, Termintreue und kurze Durchlaufzeiten gerecht werden. Möglich wird dies mit einer individuellen App, die direkt an das unternehmenseigene ERP-System sowie die Produktionsplanungs- und Steuerungssysteme (PPS) angebunden ist.

Der Fachbericht erklärt, über welche Funktionen eine mobile Fertigungs-App verfügen sollte und wie Unternehmen eine solche individuelle App kosteneffizient und ohne Programmierung erstellen können.

Bildmaterial

Mittels einer Fertigungs-App lassen sich alle Fertigungsaufträge übersichtlich einsehen, Maschinenstatus in Echtzeit überprüfen und Ressourcen effizient verwalten.
Über ein Tablet können Mitarbeiter aktuelle Maschineneinstellungen abrufen – so entfallen die üblichen Maschineneinstellkarten.

Den kompletten Kommentar und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter venera.delia@moeller-horcher.de.

Pressemeldung

Pressemeldung

-

09.11.2016

Neue Herausforderungen im Industrie-Vertrieb Inhalte anzeigen

Durch die zunehmende Digitalisierung hat sich der Vertrieb im industriellen Umfeld drastisch gewandelt. Die Vertriebsorganisationen in den produzierenden Sektoren sehen sich immer größeren Anforderungen gegenüber: Die Entscheider im B2B-Markt erwarten bei der Interaktion mit ihren Lieferanten inzwischen die gleichen Standards wie in der B2C-Kommunikation. Für den Vertrieb von Industrieprodukten heißt das: Vertriebsmitarbeiter müssen Verkaufspotenziale bei Kunden gezielter identifizieren, bedarfsgerechtere Angebote machen und Bestandskunden individueller betreuen. Gleichzeitig sollen die Vertriebskosten aber so gering wie möglich bleiben. Vollintegrierte Vertriebs-Apps, die an alle Backend-Systeme angebunden sind und den Vertriebsprozess von Industrieprodukten unterstützen, können dazu maßgeblich beitragen. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • engomo, Anbieter einer App-Konfigurationsplattform, veröffentlicht das ePaper „Wie mobile Apps den Vertrieb revolutionieren".
  • B2B-Entscheider im industriellen Sektor stellen heutzutage höhere Anforderungen an ihre Lieferanten. Daher müssen diese auskunftsfähiger und informierter auftreten.
  • Mobile Apps können die Vertriebsprozesse in der Indstrie digitalisieren, um Potenziale besser zu identifizieren und bedarfsgerechtere Angebote zu machen.

Bildmaterial

Das ePaper „Wie mobile Apps den Vertrieb revolutionieren“ steht jetzt zum kostenfreien Download bereit.
Mit einer interaktiven Karte können Vertriebsmitarbeiter relevante Kunden direkt identifizeren.
Pressemeldung

Pressemeldung

-

11.10.2016

Neue Herausforderungen im B2B-Vertrieb Inhalte anzeigen

Durch die zunehmende Digitalisierung hat sich der B2B-Vertrieb drastisch gewandelt. Vertriebsorganisationen sehen sich immer größeren Anforderungen gegenüber: Die Entscheider im B2B-Bereich erwarten bei der Interaktion mit ihren Lieferanten inzwischen die gleichen Standards wie in der B2C-Kommunikation. Für den Vertrieb heißt das, er muss Verkaufspotenziale bei Kunden gezielter identifizieren, bedarfsgerechtere Angebote machen und Bestandskunden individueller betreuen. Gleichzeitig sollen die Vertriebskosten aber so gering wie möglich bleiben. Um Vertriebsabteilungen bei der Realisierung dieser Ziele zu unterstützen, hat engomo, Anbieter einer Konfigurationsplattform für Unternehmens-Apps (www.engomo.com), das ePaper „Wie mobile Apps den Vertrieb revolutionieren“ veröffentlicht. Darin erfahren Unternehmen, wie sie ihren Vertrieb mithilfe mobiler Apps effizienter gestalten. Das ePaper steht kostenfrei zum Download zur Verfügung unter https://www.engomo.com/ePaper-Mobiler-Vertrieb. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • engomo, Anbieter einer App-Konfigurationsplattform, veröffentlicht das Whitepaper „Wie mobile Apps den Vertrieb revolutionieren“, das hier zum kostenfreien Download zur Verfügung steht https://www.engomo.com/ePaper-Mobiler-Vertrieb.
  • B2B-Entscheider stellen heutzutage höhere Anforderungen an ihre Lieferanten. Daher müssen diese bedeutend auskunftsfähiger und informierter auftreten.
  • Mobile Apps können den Vertrieb darin unterstützen, Potenziale besser zu identifizieren und bedarfsgerechtere Angebote zu machen.

 

 

Bildmaterial

Das Whitepaper „Wie mobile Apps den Vertrieb revolutionieren“ steht jetzt zum kostenfreien Download bereit.
Mit einer interaktiven Karte können Vertriebsmitarbeiter relevante Kunden direkt identifizeren.
Hintergrund

Hintergrund

-

01.04.2016

Fachbericht: Mobile Dienstleistungsnachweise per App Inhalte anzeigen

Der Dienstleistungsnachweis ist ein unentbehrliches Dokument für alle, die Dienste im Auftrag des Kunden erbringen, zum Beispiel als IT-Consultant oder Servicetechniker. Denn nur das, was der Kunde auf dem Dienstleistungsnachweis unterzeichnet hat, kann am Ende auch korrekt abgerechnet werden. Häufig wird dieser Prozess noch handschriftlich geregelt. Daten müssen dann ebenfalls manuell in die entsprechenden Systeme übertragen werden – das bedeutet nicht nur einen großen Zeitaufwand, sondern erhöht auch die Fehleranfälligkeit enorm. Die Lösung: Dienstleistungsnachweise mit mobilen Apps erzeugen. Über eine Konnektor-Plattform können alle relevanten Systeme im Backend angebunden werden und Daten stehen in Echtzeit zur Verfügung. So kann der Mitarbeiter seine erbrachten Leistungen im entsprechenden System erfassen und sie beispielsweise über ein integriertes Unterschriftsfeld direkt auf dem Endgerät vom Kunden gegenzeichnen lassen.

Bildmaterial

Dank integrierter intelligenter Karten kann ein Dienstleister alle Aufträge in einem bestimmten Umfeld abfragen.
Die App zum Dienstleistungsnachweis zeigt auf einen Blick alle relevanten Auftragsdetails und auch die damit verknüpften Dokumente an.

Alle Daten rund um den Dienstleistungsbericht können mithilfe einer Konnektor-Plattform direkt ins Backend übertragen werden.

Printauflösung

 

 

 

 

 

 

Unternehmen können ihr Materialwirtsschaftssystem problemlos anbinden und so die Daten direkt einpflegen und bearbeiten.

Printauflösung

 

 

 

 

 

 

Dank integriertem Unterschriftsfeld können die Mitarbeiter den Dienstleistungsnachweis direkt vor Ort vom Kunden unterzeichnen lassen.

Printauflösung

 

 

 

 

 

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter venera.delia@moeller-horcher.de.

 

Pressemeldung

Pressemeldung

-

21.03.2016

Neue Bausteine von engomo für individuelle Unternehmens-Apps ohne Programmierung Inhalte anzeigen

engomo, Anbieter einer Konfigurationsplattform für Unternehmens-Apps (www.engomo.com), hat das Release 2.0 seiner gleichnamigen Lösung veröffentlicht. Mit der neuen Version bietet der App-Baukasten größere Standard-Bausteine für mobile Apps, die Unternehmen mit Hilfe der Software ohne Programmierung in individuelle Apps übernehmen können. Die neuen Komponenten umfassen die Integration von Geo-Daten mit Hilfe intelligenter Landkarten, eine Warenkorb-Komponente zur Abbildung von Auswahlprozessen bei Bestellungen und Beauftragungen sowie ein Paket, das Unterschrifts- und Zeichenfelder in Apps ermöglicht. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • engomo, Anbieter einer Konfigurationsplattform für Unternehmens-Apps, hat das Release 2.0 seiner gleichnamigen Lösung veröffentlicht.
  • Mit der engomo-Plattform können Unternehmen individuelle Apps ohne Programmierung erstellen - dank des bewährten Baukasten-Prinzips.
  • Die neue Version beinhaltet Bausteine für die Integration von Geo-Daten, Warenkörben und Unterschrifts- und Zeichenfelder.

Bildmaterial

Mit der Warenkorb-Komponente engomoCart kann der Mitarbeiter auf Daten aus einem angebundenen PIM- oder ERP-System zurückgreifen.
Durch integrierte Unterschrifts- oder Zeichenfelder kann bspw. der Kunde Dienstleistungsnachweise direkt vor Ort gegenzeichnen.

engomoGeo generiert z.B. aus den Adressdaten im CRM intelligente Karten für den Außendienst.

Printauflösung

Unternehmensinformation

Kurzportrait

engomo ist der Anbieter der gleichnamigen Konfigurationsplattform für Unternehmens-Apps, mit der Prozesse und Daten aus vorhandenen IT-Systemen ohne Programmierung in mobile Apps gebracht werden. Damit ist es für Unternehmen aller Größenordnungen und aus allen Branchen möglich, mobile Apps für den Vertriebsaußendienst, die Produktion, im Lagermanagement oder für ihre Endkunden kostengünstig und schnell – innerhalb weniger Tage anstatt von Monaten – bereitzustellen. Die Apps können nach einer eintägigen Schulung von der Unternehmens-IT selbst erstellt und modifiziert werden, alternativ bietet engomo die App-Konfiguration auch als Dienstleistung an.

Das Unternehmen mit Sitz in Albstadt wurde 2012 gegründet und zählt zahlreiche mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zu seinen Kunden, etwa den Softwarehersteller Format, die Großbäckerei Fredy’s AG, den Filtertechnik-Spezialisten Lösing und den Exklusivdistributeur für die Haarpflegeprodukte von Paul Mitchell in Deutschland und Österreich, Wild Beauty GmbH.

Mehr über engomo unter www.engomo.com.

Bildmaterial
Unternehmenskontakt

Kerstin Stier
engomo GmbH
An der Technologiewerkstatt 1
72461 Albstadt
Telefon: 07432/189 2455-0
E-Mail: kerstin.stier@engomo.com

Agenturkontakt

Venera D'Elia
Möller Horcher Public Relations
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
Telefon: 069/809096-48
Mobil: 0172/5179036