• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook

diva-e Digital Value Excellence GmbH

Hintergrund

Hintergrund

-

17.02.2015

Fachbericht: Projekt-Entwicklung mit Scrum: Die Unternehmenskultur ist entscheidend Inhalte anzeigen

Um im globalen Wettbewerb zu bestehen, müssen Unternehmen ihre Produkte und Lösungen immer schneller auf den Markt bringen – am besten, bevor die Konkurrenz soweit ist. Demzufolge werden agile Projektmanagement-Methoden wie Scrum immer beliebter, denn sie ermöglichen unter bestimmten Voraussetzungen mehr Flexibilität und schnellere Projekterfolge.
Der Fachbericht erläutert, welche Vorteile Scrum bietet, wie sich die agile Methode erfolgreich im Unternehmen einsetzen lässt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen.

Bildmaterial

50 Prozent aller entwickelten Features werden gar nicht genutzt. Das zeigt, wie wichtig die bei Scrum vorgesehene Priorisierung von Teilprojekten ist, um Ressourcen zielgerichtet einzusetzen.
In Scrum gibt es drei Rollen: Entwickler, Product Owner und Scrum Master, die zusammen das Scrum Team bilden.

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Hintergrund

Hintergrund

-

20.01.2015

Fachbericht: Agile Entwicklung: Warum der Einsatz eines Scrum Masters sinnvoll ist Inhalte anzeigen

Bei der Planung und Kalkulation agiler Projekte ist es für viele Dienstleister schwierig, ihren Kunden den Nutzen eines Scrum Masters zu vermitteln. Die Rolle wird oft als ein reiner Overhead gesehen. Tatsache ist jedoch, dass der Scrum Master nicht nur eine, sondern gleich eine ganze Reihe wichtiger Aufgaben erfüllt – als Trainer, Facilitator, Enabler, Konfliktnavigator und Mensch.
Der Fachbericht erläutert die unterschiedlichen Rollen eines Scrum Masters und zeigt, welchen Beitrag er damit zur erfolgreichen Umsetzung agiler Projekte leistet.

Bildmaterial

Der Scrum Master erfüllt nicht nur eine, sondern gleich eine ganze Reihe wichtiger Aufgaben und trägt so wesentlich zum Erfolg eines agilen Projekts bei. (©Aneta-Radon, graforma.de)

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Hintergrund

Hintergrund

-

04.06.2014

Überraschungen und Grundlagen bei der nebenläufigen Programmierung in Java Inhalte anzeigen

Java hält seit den Anfängen alles bereit, was für die nebenläufige Programmierung wichtig ist: Threads, die Keywords „synchronized“ und „volatile“ sowie ein Memory Model. Dabei ist volatile wohl das Keyword, um das sich die meisten Mythen ranken. Doch was genau bedeutet es? Und welche Auswirkungen hat volatile auf die Ausführung eines Programms in der Java Virtual Machine (JVM) und auf die Laufzeitoptimierungen in deren Just In Time Compiler (JIT Compiler)?

Bildmaterial

Christian Kumpe ist Experte für Java-basierte Portale sowie Internet-Plattformen und arbeitet als Softwareentwickler für die diva-e Digital Value Enterprise GmbH.

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Hintergrund

Hintergrund

-

26.05.2014

Anwenderbericht: Interaktives Intranet sorgt weltweit für verbesserte Zusammenarbeit Inhalte anzeigen

Schneller Zugriff auf Informationen, Dateien und Applikationen per Single-Sign-On, interaktiver Austausch mit Kollegen weltweit: diese Anforderungen sollte das neue Intranet eines international tätigen Getränkeherstellers mit Hauptsitz in DACH erfüllen. Zudem sollte das Portal über mobile Endgeräte zugänglich und flexibel an die Anforderungen einzelner Nutzer anpassbar sein. Davon versprach sich der Konzern Produktivitätssteigerungen, ein effizienteres Arbeitsumfeld und verbesserte Collaboration-Möglichkeiten. Zudem wollte man mit einer modernen Enterprise Social-Software die Attraktivität als Arbeitgeber steigern. Die technische Konzeption und Umsetzung des Projekts übernahm die Netpioneer GmbH, ein Spezialist für individuelle Internetlösungen aus Karlsruhe.

Bildmaterial

Beispiel-Screenshot des Content Management Systems FirstSpirit. Auf Basis dieses CMS entwickelte diva-e Netpioneer eine übergreifende Intranetplattform.
Interaktiver Wissens- und Datenaustausch: Für effizientere Collaboration führte ein internationaler Getränkehersteller ein neues Intranet mit moderner Enterprise-Social-Software ein.

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die diva-e Digital Value Excellence GmbH, mit Hauptsitz in Berlin (www.diva-e.com), bietet Unternehmen das komplette Lösungsportfolio für den Aufbau ihres digitalen Ecosystems. Als professioneller Partner mit langjähriger Erfahrung begleitet sie Kunden bei der Planung, Umsetzung und Optimierung von Projekten entlang der digitalen Wertschöpfungskette. Dies umfasst unter anderem die Bereiche digitale Strategieberatung und datengestützte Evaluierung rund um digitale Transformations- und Geschäftsprozesse, Markenentwicklung & Design, Aufbau und Anpassungen von E-Commerce-Plattformen, PIM und Content Management, User-Experience-Optimierung, Performance Marketing, Content Marketing & SEO, Entwicklung und Design von CMS, Webseiten, Web- & Mobile-Apps, sowie Hosting- und Application-Management-Services.

Mit über 50 Millionen Euro Umsatz und über 500 Mitarbeitern an 10 Standorten in ganz Deutschland (Berlin, Bielefeld, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Jena, Karlsruhe, Leipzig, München, Stuttgart) sowie mit einem Partnerbüro in Cincinnati/USA gehört diva-e zu den größten Digital-Dienstleistern am Markt. Unternehmen profitieren von erstklassigen Technologie-Partnerschaften, unter anderem mit Adobe, SAP Hybris Software, e-Spirit, Hippo, OpenText, dotCMS, AX Semantics und Intershop. Zahlreiche Top-100-Unternehmen vertrauen bereits auf die Expertise, Lösungen und Services von diva-e. Dazu gehören B2B- und B2C-Player unterschiedlichster Branchen, darunter: 1&1, AMD, Bauerfeind, Bayer, Beiersdorf, Carl Zeiss, dm-drogerie markt, Ebay, Edeka, EnBW, E.ON, FC Bayern München, Hekatron, Hypo Vereinsbank, Intersport, Klöckner, Osram, Postbank, Schott, Sky Deutschland, Unilever und Zalando.

Bildmaterial
CEO der diva-e Digital Value Excellence GmbH Axel Jahn
Unternehmenskontakt

 

Christian Paavo Spieker
diva-e Digital Value Excellence GmbH
Telefon: +49 89 4196980
E-Mail: christian.spieker@diva-e.com

Agenturkontakt

Katja Dreißig
Möller Horcher Public Relations
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
Telefon: 069/809096-49
Mobil: 0172/5159339